Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 12. Juni Freudenstadt: Radfahrer muss um Führerschein bangen

Von

Freudenstadt: Mit mehr als 1,6 Promille ist ein 44-jähriger Radfahrer am frühen Samstagmorgen in Freudenstadt von der Polizei kontrolliert worden.

Gegen 0.45 Uhr fiel der Mann den Beamten in der Karl-von-Hahn-Straße durch heftiges Schlangenlinienfahren auf. Zudem drohte der 44-Jährige umzukippen.

Bei der Überprüfung des wackligen Radlers wurde den Beamten schnell klar, dass er zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Alkoholtest ergab dann auch einen entsprechenden Wert.

Nach einer Blutentnahme muss sich der 44-Jährige in einem Strafverfahren wegen des Tatbestands der Trunkenheit im Verkehr verantworten. Sollte die Blutprobe einen entsprechenden Wert ergeben, muss der Mann auch noch um seinen Führerschein bangen.

Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.