Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 12. Juni Meßstetten: Mann schläft mit brennender Zigarette ein

Von

Meßstetten: Ein Bewohner der LEA in Meßstetten (Zollernalbkreis) ist am frühen Sonntagmorgen mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen und hat damit einen Kleinbrand ausgelöst.

Security-Mitarbeiter nahmen kurz nach 5 Uhr Brandgeruch aus einem der Zimmer wahr. Bei der sofortigen Nachschau entdeckten die Mitarbeiter leicht brennende Kleidungsstücke vor dem Bett eines des Bewohners. Noch vor dem Eintreffen der verständigten Feuerwehr und vor dem Ausbreiten des Kleinbrandes konnte das aufkeimende Feuer durch die Security-Mitarbeiter gelöscht werden.

Der von den Securitys nach draußen gebrachte 24-jährige Bewohner wurde wegen des Verdachts einer leichten Rauchgasvergiftung mit den eingetroffenen Rettungskräften in die Klinik nach Albstadt gebracht. Auch fünf Security-Mitarbeiter kamen zur Untersuchung vorsorglich in die Klinik.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der 24-Jährige mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen sein und hat so den Kleinbrand ausgelöst. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern derzeit noch an.

Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.