Tafeln verbieten das Betreten. (Symbolfoto) Foto: Marijan Murat/dpa

Tafeln verbieten Betreten der Eisfläche und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

VS-Schwenningen: Jugendliche sind am Montag auf den zugefrorenen "Vorderen See" in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gegangen. 

Mehrere Gruppen Jugendlicher hielten sich gegen 16.30 Uhr auf der Eisfläche auf, obwohl mehrere Tafeln das Betreten verbieten. 

Die alarmierte Polizei forderte alle Jugendlichen auf, sich von der Eisfläche zu begeben. Anschließend wurden die Jugendlichen der Gefahren, die beim Betreten nicht freigegebener Eisflächen bestehen, belehrt. 

VS-Schwenningen: Drei Menschen bei Unfall an Kreuzung verletzt

VS-Schwenningen: Bei einem Unfall an der Kreuzung Eichendorffstraße / Rietenstraße in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind am Montag drei Menschen verletzt worden, davon eine Frau schwer.

Gegen 14 Uhr fuhr ein 33-jähriger Autofahrer mit seinem Opel Astra auf der Eichendorffstraße und übersah die Vorfahrt eines von links kommenden 83-jährigen Fahrers eines Audi Q3.

Die Autos krachten aufeinander, wobei beide Fahrer leicht verletzt wurden.

Die 58-jährige Mitfahrerin im Audi erlitt schwerere Verletzungen. Alle drei Verletzten wurden in eine Klinik gebracht.

Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 19.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Tuningen/A 81: Autofahrer muss in Grünstreifen ausweichen

Tuningen/A 81: Auf der Autobahn 81 Höhe Tuningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist ein 36-jähriger Autofahrer am Montag mit seinem Audi in den Grünstreifen ausgewichen, um eine Kollision zu verhindern.

Gegen 14.30 Uhr fuhr ein 48-jähriger Fahrer eines Ford Transit auf dem rechten Fahrstreifen der A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart. Um einem Laster die Auffahrt zu ermöglichen, wechselte der Ford-Fahrer auf den linken Fahrstreifen.

Dabei unterschätzte er die Geschwindigkeit eines auf der linken Spur mit hoher Geschwindigkeit herannahenden Audi A6. Der 36-jährige Audi-Fahrer wich bei einer Vollbremsung nach links auf den Grünstreifen aus. Dabei prallte der Audi gegen eine Schneespurstange.

Die beiden Autos berührten sich nicht. Beide Fahrer wurden nicht verletzt. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro.

Brigachtal: 10.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Brigachtal: Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Essey-les-Nancy-Straße / "Beim Kalkwerk" in Brigachtal (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Dienstag ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstanden. 

Ein 53-jähriger Fahrer eines Ford wollte von der Straße "Beim Kalkwerk" in die Essey-les-Nancy-Straße einbiegen und übersah aufgrund des starken Schneefalls eine von links kommende und vorfahrtsberechtigte 39-jährige VW-Fahrerin. Diese versuchte dem einbiegenden Auto auszuweichen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Schlepper mit Schneepflug eines 61-jährigen Mannes. Verletzt wurde niemand.

Enzkreis: Telefonbetrüger treiben ihr Unwesen

Enzkreis: Telefonbetrüger haben am Montag in Pforzheim und in Straubenhardt (Enzkreis) Bürger angerufen. In einem Fall erbeuteten die Täter einen hohen fünfstelligen Betrag bei einer 84-jährigen Frau aus Pforzheim. Zwischen 9 und 17 Uhr wurden bei der Polizei 19 Anrufe angezeigt. 

Die Betrüger bedienten sich einer bekannten Masche und täuschten vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und dass der Angerufene auf einer Liste potentieller Einbruchsopfer aufgetaucht sei. Weiter behaupteten die Betrüger, dass ein Teil der Einbrecherbande noch auf der Flucht sei, weshalb die Angerufenen ihre Wertsachen und ihr Geld der Polizei anvertrauen sollten.

Ispringen: Paketwagen flüchtet nach Unfall

Ispringen: Einfach davon gefahren ist am Dienstagmorgen in Ispringen (Enzkreis) der Fahrer eines Logistikunternehmens, nachdem er einen Unfall verursacht hat.

Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr der bislang unbekannte Fahrer eines Logistikunternehmens mit seinem weißen Kastenwagen gegen 9 Uhr auf der
Straße "Altenweg". Aufgrund von Gegenverkehr streifte der Unbekannte mit seinem Fahrzeug ein am Straßenrand geparktes Auto, sodass dieses beschädigt wurde. Ohne sich um Schaden zu kümmern fuhr der Unbekannte daraufhin einfach davon. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Wer den Vorfall beobachtet hat oder Angaben zum Fahrer des Logistikunternehmens machen kann wird gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim unter der Rufnummer 07231/1863111 zu melden.

Dornhan: Auto beim Überholen gestreift

Dornhan: Ein Fiat Panda ist am Montag nahe Dornhan (Kreis Rottweil) von einem überholenden Auto gestreift und beschädigt worden. 

Der Unfall ereignete sich gegen 12 Uhr auf der L 409. Es entstand rund 2000 Euro Sachschaden. Der Unfallfahrer war mit einem dunkelblauen oder schwarzen Opel auf der Landesstraße von Bettenhausen Richtung Leinstetten unterwegs. Er beging Fahrerflucht. 

Der Panda wurde vorne links an der Tür und dem Kotflügel beschädigt. Somit müsste der Opel des Unfallfahrers auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt sein. 

Die Polizei nimmt zu dem flüchtigen Fahrer und dessen Fahrzeug unter Telefon 07454/9 27 46 Hinweise entgegen. 

Fluorn-Winzeln: Zeugen nach Fahrerflucht gesucht

Fluorn-Winzeln: Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstagvormittag gegen 11.15 Uhr an der Einmündung Freudenstädter Straße / Rathausstraße bei Fluorn-Winzeln (Kreis Rottweil) einen Verkehrsunfall beobachtet haben. 

Ein unbekannter Autofahrer fuhr von Waldmössingen kommend nach Winzeln. An der Einmündung zur Rathausstraße kam er in der scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte hierbei einen entgegenkommenden Lastwagen. Ohne sich um die Schadensregulierung von etwa 5000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte in Richtung Fluorn davon. 

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Audi Kombi handeln. Hinweise zu dem Fahrzeug und dem Fahrer nimmt das Polizeirevier Oberndorf, Telefon 07423/8101-0, entgegen.

Rottenburg-Bieringen: Fahrer bei Überschlag mit Auto verletzt

Rottenburg-Bieringen: Ein 21-Jähriger ist am Montag bei einem Unfall auf der K 6929 bei Bieringen (Kreis Tübingen) leicht verletzt worden.

Der 21-Jährige fuhr kurz vor 17.30 Uhr mit seinem Ford Fiesta die Kreisstraße von Wachendorf kommend in Richtung Bieringen.

Aus bislang unbekannter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab.

Dort fuhr der Pkw eine Böschung hinauf, überschlug sich in der Folge einmal und kam wieder auf den Reifen zum Stehen. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro.

A 81: Auffahrunfall bei Empfingen

A 81/Empfingen: Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Montag auf der A 81 bei Empfingen (Kreis Freudenstadt) ein Audi-Fahrer auf einen VW aufgefahren, der auf dem linken Fahrstreifen abbremsen musste. 

Beide Autofahrer blieben unverletzt, es entstand jedoch Sachschaden von rund 8000 Euro. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden.

Haigerloch: Unfall mit hohem Sachschaden

Haigerloch: Hoher Sachschaden ist am Montag bei einem Unfall nahe Haigerloch (Zollernalbkreis) entstanden.

Kurz nach 15.30 Uhr war ein 18-Jähriger mit einem VW Touran von der Kreisstraße 7113 links auf die Landesstraße 410 in Richtung Rangendingen abgebogen.

Hierbei übersah er einen von links kommenden Fahrer eines Audi SQ5 eines ebenfalls 18 Jahre alten Mannes. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 23.000 Euro.

Haigerloch: Zwei Verletzt durch Unfall

Haigerloch: Bei einem Verkehrsunfall auf der Abfahrt der B 463 in Richtung Gruol (Zollernalbkreis) ist ein junger Mann leicht verletzt worden. 

Ein 20-Jähriger war dort gegen 12.20 Uhr mit seinem Opel Corsa ins Schleudern geraten und anschließend nach rechts von der Straße abgekommen. Dort überschlug sich sein Wagen und kam auf dem Dach am Masten eines Wegweisers zum Liegen. Der 20-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. 

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4500 Euro. Der Corsa musste abgeschleppt werden.