Calw. Am Samstagmorgen wurde ein 72-jähriger Mann im Bereich des Calwer Marktplatzes Opfer eines Trickdiebstahles. Er wurde er von zwei schlanken, 18 bis 20 Jahre alten Frauen angesprochen. Im Laufe dieses Gespräches wurde er um eine Spende für Kinder gebeten.

 Nachdem er fünf Euro gespendet hatte, entfernten sich die Frauen zunächst, kamen kurz darauf wieder auf den Geschädigten zu und baten ihn um seinen Namen, da man diesen angeblich benötigen würde. Der Geschädigte hielt den Frauen seinen geöffnete Geldbörse hin, in  dem sich der Personalausweis befand.

Zu Hause angekommen, stellte der 72-Jährige fest, das 320 Euro in Scheinen fehlten. Nach derzeitigem Kenntnisstand nahm eine der Frauen in dem Moment das Geld aus der Geldbörse, als die andere den Mann beim Notieren seiner Personalien ablenkte.

Die beiden Frauen hatten dunkle Haare und waren bekleidet mit braunen kurzen Mänteln. Eine Frau trug einen roten, die andere einen grauen Schal.  Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Calw unter der Telefonnummer 07051/161250 in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: