Albstadt-Lautlingen: Ein 20-jähriger Autofahrer ist in der Nacht auf Montag von der Fahrbahn in Albstadt-Lautlingen (Zollernalbkreis) abgekommen und eine Böschung heruntergestürzt.

Aus noch unklarer Ursache kam er auf der Kreisstraße 7151 nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach bis hinab zur Eyach auf einer Länge von 30 Metern Buschwerk und stoppte schließlich auf dem Fahrzeugdach.

Der Fahrer konnte sich selbst befreien und aus eigenen Kräften wieder die Böschung am Fahrbahnrand erreichen. Dort blieb er im Gras liegen und rief seine Freundin an. Diese fand ihn kurz darauf am Straßenrand.

Der Unfallverursacher wurde zur Untersuchung in die Kreisklinik Albstadt gebracht. Während der Bergung des Fahrzeugs musste die Kreisstraße kurzzeitig gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Lautlingen und ein Abschleppdienst waren im Einsatz. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.