Tuttlingen: Am Samstagmittag sind bei einem Unfall auf der L 277 zwischen Tuttlingen und Nendingen (Kreis Tuttlingen) vier Personen schwer verletzt worden.

Eine 28-jährige Autofahrerin war zu schnell unterwegs und kam in der Steinbruchkurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Das Auto der Frau prallte mit ihrem Heck gegen einen entgegenkommenden Transporter und gegen die Leitplanken.

Die Frau musste von der Feuerwehr Tuttlingen aus ihrem völlig zerstörten Wagen befreit werden. Sie wurde ebenso wie die vier Insassen des Transporters ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Durch die Umleitung kam es am Kreisverkehr in der Ludwigstaler Straße zur Nötigung eines Feuerwehrangehörigen. Der bislang unbekannte Fahrer eines Mercedes drängelte sich an den bereits im Kreisverkehr stehenden Autos vorbei und fuhr so nah an den Feuerwehrmann heran, dass die Fahrzeugfront bereits seine Einsatzkleidung berührte.

Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tuttlingen, Telefonnummer 07461/941-0, in Verbindung zu setzen.

Der 52-jähriger Autofahrer wollte vom Zubringer in Allmendshofen nach links in Richtung Bad Dürrheim abbiegen. Dabei übersah er den Wagen einer 37-Jährigen. Noch im Bereich der Kreuzung kollidierten die Fahrzeuge. Beim Zusammenstoß wurden sowohl der Unfallverursacher, die 37-Jährige und ihre fünfjährige Tochter verletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstand Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Missachtung der Vorfahrt eingeleitet. 

VS-Villingen: Einbrecher klauen Kohlenstoff in Firma

VS-Villingen: Am Freitag sind unbekannte Täter in eine Firma in der Wilhelm-Schickard-Straße  in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eingebrochen. 

Die Täter gelangten vermutlich über eine Fluchttür ins Gebäude. Die Diebe klauten Kohlenstoff im Wert von etwa 3000 Euro. Mit ihrer Beute flüchteten die Straftäter durch ein Fenster im Haupttrakt des Gebäudes. Die Ermittlungen zum Einbruchsdiebstahl dauern derzeit an.

VS-Villingen: Frau verliert Kontrolle über Motorrad

VS-Villingen: Eine 52-jährige Motorradfahrerin hat am Sonntagmittag in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist gestürzt.

Nach ersten Ermittlungen fuhr sie stadtauswärts und kam 200 Meter nach einer Tankstelle von der Fahrbahn ab. Beim Sturz vom Motorrad wurde sie leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

VS-Villingen: Zwei Personen bei Motorradunfall verletzt

VS-Villingen: Ein 61-jähriger Motorradfahrer und seine 58-jährige Mitfahrerin sind am Sonntagabend bei einem Sturz in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) verletzt worden.

Beide wurden zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Der 61-jährige Motorradfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Triberg: Auto rollt Straße hinunter

Triberg: Das Auto eines 57-Jährigen ist am Sammstag in Triberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) eine Straße runtergerollt, da er vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen.

Das Auto kam erst nach ungefähr 100 Metern an der Hauswand eines Gebäudes zum Stehen. Es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Der Fahrer wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Dauchingen: Stromkabel setzt Busch in Brand

Dauchingen: Ein Stromkabel hat am Samstagabend in Dauchingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Busch in Brand gesetzt. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen.

Zur Verhinderung weiterer Vorfälle, nahm der Netzbetreiber das Kabel vom Netz. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro.

Bärenthal: Motorradfahrer bei Sturz leicht verletzt

Bärenthal: Bei einem Unfall auf der Landesstraße 440 im Bärenthal (Schwarzwald-Baar-Kreis) hat sich am Sonntagabend ein 47-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt.

Der 47-Jährige war mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs und schleuderte in einer Linkskurve mit seinem Motorrad auf das rechte Bankett.

Anschließend durchbrach er einen Weidezaun und stürzte eine Böschung hinab in eine Wiese. Der Motorradfahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der 47-Jährige muss ein Bußgeld zahlen.

Mönchweiler: Mehrere Autospiegel beschädigt

Mönchweiler: Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag an drei Autos in Mönchweiler (Schwarzwald-Baar-Kreis) die Autospiegel beschädigt.

Dabei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Villingen unter der Telefonnummer 07721/601-0 entgegen.

Schramberg: 20-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum

Schramberg: Am Samstagmorgen ist ein 20-Jähriger zwischen Waldmössingen und Beffendorf (Kreis Rottweil) von der Fahrbahn abgekommen.

Beim Gegenlenken geriet der Wagen ins Schleudern und querte die Fahrbahn. Auf Höhe des Parkplatzes oberhalb des Schützenhauses prallte das Auto des 20-Jährigen schließlich gegen eine Eiche. Bei der Kollision wurden alle drei Insassen verletzt. Ein 18-Jähriger, der auf der Rückbank saß, wurde schwer verletzt. Das Auto musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Gegen den Unfallverursacher wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Oberndorf: Anwohner finden Auto in Garten

Oberndorf: Am Sonntagmorgen haben Anwohner in der Aistaiger Straße in Oberndorf (Kreis Rottweil) ein Auto in ihrem Garten entdeckt.

Der Fahrer des Autos hatte einen Unfall und ließ sein Wagen nach dem Unglück zurück. Die Polizei vermutet, dass das Auto zwischen Aistaig und Oberndorf aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam, zwei Verkehrsinseln überfuhr und schließlich durch den Gartenzaun prallte.

Bis zum Stillstand des Autos wurden noch zahlreiche Pflanzen und eine Holzbox beschädigt. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Zimmern o. R.: 26-Jähriger pinkelt gegen Auto

Zimmern ob Rottweil: Am Sonntagmorgen hat ein 26-Jähriger in Zimmern ob Rottweil (Kreis Rottweil) gegen ein Auto gepinkelt.

Der ebenfalls 26-Jährige Besitzer des Autos war sauer. Es kam zum Streit und zu Handgreiflichkeiten. Dabei wurde der mutmaßliche Pinkler verletzt und musste mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen die beiden 26-Jährigen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Spaichingen: Gleitschirmflieger landet in Baum

Spaichingen: Am Samstagabend hat sich ein Gleitschirmflieger in Spaichingen (Kreis Tuttlingen) im Baum verfangen.

Der Mann erwischte beim Start "einen falschen Wind" und wollte deshalb am Fuß des Dreifaltigkeitsbergs notlanden. Der 46-jährige Sportler wurde bei der Notlandung nicht verletzt und informierte die Rettungsleitstelle über seine missliche Lage. Zur Rettung des 46-Jährigen und Bergung seines Gleitschirms wurde die Bergwacht Fridingen verständigt.

Tuttlingen: Vier Schwerverletzte bei Unfall auf L 277

Tuttlingen: Am Samstagmittag sind bei einem Unfall auf der L 277 zwischen Tuttlingen und Nendingen (Kreis Tuttlingen) vier Personen schwer verletzt worden.

Eine 28-jährige Autofahrerin war zu schnell unterwegs und kam in der Steinbruchkurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Das Auto der Frau prallte mit ihrem Heck gegen einen entgegenkommenden Transporter und gegen die Leitplanken.

Die Frau musste von der Feuerwehr Tuttlingen aus ihrem völlig zerstörten Wagen befreit werden. Sie wurde ebenso wie die vier Insassen des Transporters ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Durch die Umleitung kam es am Kreisverkehr in der Ludwigstaler Straße zur Nötigung eines Feuerwehrangehörigen. Der bislang unbekannte Fahrer eines Mercedes drängelte sich an den bereits im Kreisverkehr stehenden Autos vorbei und fuhr so nah an den Feuerwehrmann heran, dass die Fahrzeugfront bereits seine Einsatzkleidung berührte.

Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tuttlingen, Telefonnummer 07461/941-0, in Verbindung zu setzen.

Höfen: 15.000 Euro Schaden bei Unfall auf A 6

Höfen an der Enz: Bei einem Unfall auf der Autobahn 6 bei Höfen (Kreis Calw) ist am Sonntagabend ein Schaden von etwa 15.000 Euro entstanden.

Der noch nicht eindeutig identifizierte Audi-Fahrer fuhr auf der Liebenzeller Straße in Richtung Langenbrand. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf der rechten Fahrbahn an einem parkenden Auto vorbei.

Er prallte mit einem entgegenkommenden Auto eines 27 Jährigen, der Richtung Ortsmitte fuhr, zusammen.

Der Audi kam dadurch nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg und streifte eine Hauswand. Mit einem demolierten linken Vorderrad kam der Audi in einer Seitenstraße der Liebenzeller Straße zum Stillstand.

Ein 31 Jahre alter betrunkener Beifahrer klagte über eine Kopfverletzung. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde dem 31 Jährigen, der mit einem Rettungswagen in ein Pforzheimer Krankenhaus gebracht wurde, eine Blutprobe entnommen.

Der Audi wurde mit einem Schaden von rund 10.000 Euro abgeschleppt und für weitere Untersuchungen sichergestellt. Der Schaden am anderen Auto wird auf etwa 4000 Euro und der an der Hausmauer auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Wildberg: Diebe klauen Metallgitter

Wildberg: Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch im Wildberger Stadteil Schönbronn (Kreis Calw) Metallgitter im Wert von 250 Euro geklaut.

Den Diebstahl bemerkte der Besitzer am Mittwoch. Das Aufladen müsste längere Zeit gedauert haben, weshalb die Polizei davon ausgeht, dass es Zeugen gibt. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Nagold unter der Telefonnummer 07452/93050 zu melden.

Bad Wildbad: Motorradfahrer nach Zusammenstoß verletzt

Bad Wildbad: Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 294 bei Bad Wildbad (Kreis Calw) am Sonntagnachmittag ist ein 23-Jähriger von seinem Motorrad gefallen und schwer verletzt worden.

Ein 50-jähriger Autofahrer fuhr von Calmbach in Richtung Seewald. Als dieser auf Höhe des Forellen-Parks Kleinenzhof nach links auf einen Waldparkplatz abbiegen wollte, missachtete er die Vorfahrt eines entgegenkommenden 32-jährigen Motorradfahrers.

Der 23-jährige Motorradfahrer bremste. Es kam trotzdem zum Zusammenstoß. Der 23-Jährige wurde von seiner Maschine etwa fünf Meter weit geschleudert. Er musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die beiden Insassen des Autos wurden nicht verletzt. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Der Verkehr musste bis 17.30 Uhr durch die Polizei geregelt werden.

Altensteig: Unbekannter fährt gegen Stein und flüchtet

Altensteig: Ein Unbekannter ist in der Nacht auf Freitag gegen einen Dekostein in Altensteig (Kreis Calw) gefahren und danach geflüchtet.

Der Schaden wird von der Polizei auf 150 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Nagold unter der Telefonnummer 07452/93050 entgegen.

Hechingen: Rollerfahrer fährt Hund an

Hechingen-Bechtholdsweiler: Am Samstagnachmittag hat ein 56-jähriger Rollerfahrer in Bechtholdsweiler (Zollernalbkreis) einen Hund angefahren.

Auf der Rathausstraße in Richtung Ortsmitte rannte der Hund auf die Fahrbahn. Der Rollerfahrer bremste, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Er flog vom Roller. Dabei zog er sich Schürfungen und Prellungen zu.

Die Hündin wurde ebenfalls verletzt, rannte jedoch in Richtung Ortsmitte davon. Gegen die Hundehalterin wurden polizeiliche Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Albstadt: Autofahrer überschlägt sich

Albstadt-Lautlingen: Ein 20-jähriger Autofahrer ist in der Nacht auf Montag von der Fahrbahn in Albstadt-Lautlingen (Zollernalbkreis) abgekommen und eine Böschung heruntergestürzt.

Aus noch unklarer Ursache kam er auf der Kreisstraße 7151 nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach bis hinab zur Eyach auf einer Länge von 30 Metern Buschwerk und stoppte schließlich auf dem Fahrzeugdach.

Der Fahrer konnte sich selbst befreien und aus eigenen Kräften wieder die Böschung am Fahrbahnrand erreichen. Dort blieb er im Gras liegen und rief seine Freundin an. Diese fand ihn kurz darauf am Straßenrand.

Der Unfallverursacher wurde zur Untersuchung in die Kreisklinik Albstadt gebracht. Während der Bergung des Fahrzeugs musste die Kreisstraße kurzzeitig gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Lautlingen und ein Abschleppdienst waren im Einsatz. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Balingen: Junge Männer blenden Frau mit Laserpointer

Balingen: In der Nacht auf Samstag sind zwei Personen in Balingen (Zollernalbkreis) von Unbekannten mit einem Laserpointer geblendet worden.

Die Geschädigte bremste ab und fuhr zurück in Richtung der Unbekannten, die in einem Wagen in der Schillerstraße saßen. Das Auto war inzwischen weg fuhr der Geschädigten ohne Licht hinterher. Im Rahmen einer Fahndung konnte der von den Zeugen beschriebene Wagen in Laufen angehalten und kontrolliert werden.

Im Auto wurde eine leere Verpackung eines Laserpointers sichergestellt. Der Laserpointer selbst wurde am Kontrollort in einer Hecke gefunden. Gegen die vier Insassen des Autos wurden Ermittlungen wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen.

Burladingen: Rettungswagen fährt nach Unfall weiter

Burladingen: Am Sonntagmorgen ist eine 72-Jährige bei einem Unfall auf K 7161 zwischen Ringingen und Salmendingen (Zollernalbkreis) schwer verletzt worden.

Ein 29-Jähriger Rettungswagen-Fahrer setzte mit Blaulicht in einer unübersichtlichen Rechtskurve zum Überholen eines Autos an, das seine Geschwindigkeit reduziert hatte. Ein entgegenkommender Golf musste eine Notbremsung machen, um einen Zusammenstoß mit dem RTW zu verhindern. Eine weitere Autofahrerin fuhr mit ihrem Audi auf den vor ihr bis zum Stillstand gekommenen VW auf. In dem Golf wurde die 72-jährige Beifahrerin schwer verletzt, die 22-jährige Fahrerin des Audi zog sich leichte Verletzungen zu.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 9000 Euro. Obwohl der Fahrer des Rettungswagens den Unfall bemerkt hatte, setzten sie ihre Einsatzfahrt fort. Bei der Rückfahrt hielten der Rettungswagen kurz an der Unfallstelle an und verwiesen, bevor sie die Fahrt in Richtung Hechingen fortsetzten, an die Rettungsleitstelle. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.




 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: