Freiburg: Ein blinder Mann ist am Freitag in Freiburg von zwei Männern um sein Geld erpresst worden. 

Der Geschädigte war gegen 22 Uhr zu Fuß im Bereich des Bahnübergangs in der Lindenmattenstraße mit seinem Hund unterwegs, als er von zwei Männern angesprochen wurde.

Während einer der Männer den Hund mit Essen ablenkte, forderte der andere Täter von dem Blinden die Herausgabe seines Geldbeutels. Als der Blinde sein Geld nicht rausgeben wollte, wurde er von einem der Männer unter Druck gesetzt. Der blinde Mann gab schließlich nach. 

Daraufhin verschwanden die Täter in unbekannte Richtung. Eine Beschreibung nicht vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: