Schwarzwald-Baar-Kreis - Nachdem ein bislang Unbekannter einen 77-jährigen, hilflosen Mann dem Erfrierungstod ausgesetzt hat, dessen EC-Karte stahl und das Konto um nahezu 17.000 Euro erleichterte, setzt die Staatsanwaltschaft Konstanz jetzt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro aus.

Begonnen hatte alles in der Nacht zum 05. Januar 2010 als das 77-jährige Opfer in Tuningen in der Trossinger Straße ohne Fremdes Zutun in eine hilflose Lage geriet, die der unbekannte Täter schamlos ausnutzte.

Anstatt dem Mann zu helfen oder Hilfe zu rufen durchsuchte er diesen und stahl aus dessen Geldbeutel die EC-Karte mit der er später unberechtigt Geld abhob. Den 77-Jährigen lies er bei Temperaturen von um die Minus 20 Grad einfach auf der Straße liegen.

Dieser überlebte die Nacht, wurde am Morgen gefunden und musste mit lebensbedrohlichen Erfrierungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Insgesamt 18 Mal benutzte der Dieb im Januar des vergangenen Jahres an Geldautomaten in Albstadt, Hechingen, Herrenberg, Horb, Tübingen und Sigmaringen unbefugt die gestohlene EC-Karte und hob Bargeld ab. Bei einem Abhebeversuch an einem Automaten in Schwenningen am 07. Januar 2010 wurde der Täter fotografiert.

Jetzt hofft die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung. Hinweise nimmt die Polizei Villingen, Telefon: 07721 601 0, entgegen.