VS-Villingen: Ein Metall-Poller ist in der Färberstraße in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) beim Hochfahren in ein Auto gekracht. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstanden. 

Eine 56-jährige Skoda-Fahrerin fuhr in Richtung Romäusring. Hierbei übersah sie das rote Warnlicht eines Absperr-Pollers, der in diesem Moment aus einer abgesenkten Position nach oben fuhr.

Ein städtischer Mitarbeiter in oranger Warnbekleidung versuchte ebenfalls noch die Fahrerin vor dem Hindernis zu warnen, konnte jedoch den Zusammenstoß zwischen Auto und Metall-Poller nicht mehr verhindern. Die Frau blieb unverletzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: