Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 1. Oktober Mössingen: 21-Jähriger randaliert am Bahnhof

Von

Mössingen: Offenbar völlig grundlos ist ein 57-jähriger Mössinger am Samstagabend von einem 21-jährigen Tübinger aufs übelste beleidigt worden, als der Mössinger zusammen mit seinem Bruder mit dem Zug auf dem Mössinger Bahnhof ankam. Die Aufforderung, die Beleidigungen zu unterlassen, quittierte der Tübinger mit einem Schlag gegen den Kopf des Mössingers, wodurch dieser eine Platzwunde erlitt.

Der sehr aggressive Tübinger konnte von den Brüdern bis zum Eintreffen der verständigten Polizei festgehalten werden. Da sich der Tübinger dem Festhalten widersetzte, erlitt der Bruder des Mössingers eine Prellung am rechten Auge. Die Brüder mussten zur ambulanten Behandlung in eine Tübinger Klink gebracht werden.

Der bereits polizeibekannte Tübinger war auch durch die Polizei nicht zu beruhigen, weshalb er auf Anordnung des verständigten Breitschaftsrichters die Nacht in einer Gewahrsamszelle des Polizeireviers Tübingen verbringen musste. Des Weiteren muss er mit einer Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung rechnen.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.