Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 1. März Albstadt: Stolzer Schwan hält den Verkehr auf

Von

Albstadt: In der Nacht zum Freitag hat ein Schwan hat auf der Landesstraße 442 bei Albstadt (Zollernalbkreis) gestanden und den Verkehr blockiert. Gegen 2 Uhr teilte nach Polizeiangaben ein Autofahrer mit, dass er gerade von Burladingen-Hausen kommend die L442 in Richtung Albstadt gefahren sei und kurz nach Neuweiler ein Schwan auf der Fahrbahn stehen und sich nicht von der Straße vertreiben lassen würde. Bei der Überprüfung durch eine Polizeistreife vor Ort bestätigte sich der Sachverhalt.

Der Schwan war recht zutraulich, so dass die Beamten sehr nahe an das Tier herantreten konnten. Äußerlich schien der Schwan unverletzt zu sein, er machte keinerlei Anstalten zu flüchten, ging allerdings auch nicht von der Fahrbahn. Tierärztliche Hilfe war nicht erreichbar, so die Polizei.

Letztendlich wurde das Tier durch die Feuerwehr aus Albstadt-Tailfingen mit einem großen Tuch eingefangen und vorübergehend in der Waschhalle der Polizei über Nacht untergebracht. Nach Rücksprache mit einem fachkundigen Vogelkundler wurde der Schwan am Freitamorgen in die Hundebox eines Fahrzeugs der Polizeihundeführer eingeladen.

Über die Bundesstraße 463 führte nun die Fahrt nach Sigmaringen an die Donau, wo der Schwan bei seinen Artgenossen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Vielleicht wird er nun bei der dort im Frühjahr beginnenden Landesgartenschau zu einer weiteren Attraktion.

Artikel bewerten
1
loading