In einer Sauna des Mineralbads Leuze nimmt die Polizei am Mittwoch einen mutmaßlichen Exhibitionisten fest. Foto: dpa/Symbolbild

Mehrere Frauen verständigen am Mittwochvormittag im Mineralbad Leuze in Stuttgart-Ost das Personal, weil sich ein Mann ihnen gegenüber befriedigt hat. Die Polizei rückt an und nimmt den 38-Jährigen fest - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Ost: Ein 38-Jähriger hat am Mittwochvormittag im Leuze-Mineralbad in Stuttgart-Ost offenbar vor mehreren Frauen onaniert.

Wie die Polizei meldet, lag der Mann gegen 10.45 Uhr nackt auf einer Liege im Ruheraum des Saunabereichs. Dabei soll er sich selbst befriedigt haben.

Ein Mitarbeiter des Bades, der von den Frauen verständigt worden war, alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den 38-Jährigen vorläufig fest. Nach einer Anzeigenaufnahme wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

S-West: 17-jährigen mutmaßlichen Dieb festgenommen

Stuttgart-West: Die Polizei hat in der Nacht auf Donnerstag im Stuttgarter Westen einen 17-jährigen mutmaßlichen Dieb festgenommen.

Wie die Beamten berichten, nahmen sie den Verdächtigen nach dem Hinweis einer Zeugin in der Oberen Paulusstraße vorläufig fest. Gegen 0.45 Uhr rief die 43-Jährige die Polizei, weil sie drei Personen beobachtete, die auffällig in geparkte Autos schauten. Als die Beamten in der Oberen Paulusstraße eintrafen, flüchtete der 17-Jährige, konnte jedoch rasch eingeholt und festgehalten werden.

Auf seiner Flucht hatte er ein Navigationsgerät, ein Ladegerät und zwei Bordbücher weggeworfen, die er aus einem Smart und einem Ford gestohlen haben soll. Beide Autos waren wahrscheinlich nicht verschlossen. Von seinen beiden mutmaßlichen Komplizen hatte er sich laut der Zeugin bereits vorher getrennt. Sie haben offenbar nichts mit dem Diebstahl zu tun.

Auf der Fahrt zum Polizeirevier soll der Jugendliche die Polizisten bedroht, beschimpft und zudem noch in den Streifenwagen gespuckt haben. Er muss deshalb mit Anzeigen wegen Diebstahls, Beleidigung und Bedrohung rechnen. Da seine Eltern nicht erreicht werden konnten, verbrachte der 17-Jährige die Nacht in einer Zelle.

S-Mühlhausen: Unbekannter onaniert im Auto

Stuttgart-Mühlhausen: Ein bislang unbekannter Mann hat am Donnerstagnachmittag in Stuttgart-Mühlhausen in der Balthasar-Neumann-Straße in einem Auto sitzend onaniert.

Wie die Polizei mitteilt, ging eine 20 Jahre alte Passantin gegen 13 Uhr die Balthasar-Neumannstraße entlang und bemerkte in einem grünen Ford den Mann, der Hand an sich legte. Alarmierte Polizeibeamte fahndeten nach dem Täter, der jedoch in der Zwischenzeit mit seinem Wagen geflüchtet war.

Der Unbekannte soll zirka 60 bis 70 Jahre alt sein und eine Halbglatze mit längeren grauen Haaren haben. Er trug einen dunkelgrünen Pullover und eine braune Hose. Er saß in einem grünen Ford mit Stuttgarter Kennzeichen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

S-Süd: Gegen Automaten getreten und Bargeld erbeutet

Stuttgart-Süd: Zwei bislang unbekannte Männer haben am Mittwochnachmittag im Stuttgarter Süden durch Tritte gegen einen Zigarettenautomaten Bargeld erbeutet.

Ein Zeuge beobachtete die beiden Männer laut Polizei gegen 13.30 Uhr, wie sie mehrmals gegen den Automaten in der Schickhardtstraße traten und dann das ausgeworfene Geld einsteckten. Als die Männer den Zeugen bemerkten, flüchteten sie. Einer der beiden soll etwa 18 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß sein. Er hatte schwarzes Haar, einen gepflegten Vollbart und eine grüne Baseball-Mütze auf dem Kopf. Er trug eine dunkelgrüne Jacke. Der zweite Täter war zwischen 16 und 25 Jahren alt und zirka 1,70 Meter groß. Er trug eine schwarze Jacke und eine schwarz-rote Baseball-Mütze, mit dem Schild nach hinten.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3300 zu melden.

S-Stammheim/S-Süd: In Wohnungen eingebrochen

Stuttgart-Stammheim/Stuttgart-Süd: Bei der Polizei sind am Mittwoch in Stuttgart-Stammheim und Stuttgart-Süd zwei Wohnungseinbrüche angezeigt worden.

Zwischen Samstag und Mittwoch brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus am Hornissenweg ein, während der Bewohner im Urlaub war. Nachdem die Einbrecher an der Haustür und der Terrassentür scheiterten, verschafften sie sich durch einen Kellerschacht Zugang zum Gebäude. Sie mussten allerdings ohne Beute abziehen.

In der Straße Im Eulenrain drangen am Dienstag zwischen 16.50 und 17.45 Uhr zwei männliche Täter ebenfalls in ein Einfamilienhaus ein. Sie hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf, durchsuchten anschließend sämtliche Stockwerke und stahlen unter anderem eine goldene Uhr im Wert von mehreren tausend Euro. Als die Hausbewohnerin mit ihrem Sohn nach Hause kam, sahen sie zwei Männer vor der Garageneinfahrt, die über die Verbindungstreppe zur Pischekstraße flüchteten.

Der Sohn rannte noch kurz hinterher. Einer der Täter warf eine Plastiktüte mit Diebesgut weg und flüchtete auf der Pischekstraße in nördlicher Richtung.

Die Gesuchten sollen zwischen 20 und 30 Jahren alt und zirka 1,85 Meter groß sein. Sie waren dunkel gekleidet. Einer trug eine kurze schwarze Jacke, der andere hatte auffällig lange Beine und trug eine schwarze Kopfbedeckung. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: