Ein unbekannter Mann entblößt sich vor einer Autofahrerin im Stuttgarter Norden. Die Frau ruft die Polizei. (Symbolbild) Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Eine 39-Jährige ist mit ihrem Wagen in Richtung Innenstadt unterwegs, als plötzlich ein Mann zwischen den am Fahrbahnrand geparkten Autos hervorspringt. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Nord: Ein bislang unbekannter Mann hat sich am Montag in der Robert-Mayer-Straße im Stuttgarter Norden vor einer 39-jährigen Autofahrerin entblößt.

Laut Bericht der Polizei war die 39-Jährige gegen 10.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Robert-Mayer-Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf Höhe des Verbindungswegs zur Mönchhaldenstraße sprang auf der gegenüberliegenden Seite plötzlich ein unbekannter Mann zwischen den geparkten Fahrzeugen hervor, zog seine Jogginghose herunter und entblößte sein Geschlechtsteil.

Die 39-Jährige fuhr weiter und rief die Polizei. Eine Fahndung verlief ohne Erfolg.

Der Unbekannte ist 20 bis 30 Jahre alt, hatte schwarze Haare, einen leichten Bart und ein südländisches Aussehen. Er trug eine graue Jogginghose und ein dunkles Oberteil.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 in Verbindung zu setzen.

S-Mitte: Koffer aus ICE geklaut

Stuttgart-Mitte: Bei einem Halt am Stuttgarter Hauptbahnhof in der Stadtmitte hat ein Unbekannter den Reisekoffer einer 43 Jahre alten Frau aus einem ICE gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, war die Frau auf dem Weg von Mannheim nach Friedrichshafen, als ihr in einem ICE beim Halt am Stuttgarter Hauptbahnhof das Gepäck abhanden kam. Laut Angaben der 43-Jährigen soll sich der Täter bereits vor der Tat  auffällig neben dem Koffer im Gang des Zugwaggons postiert haben. Als sie wenig später von ihrem Laptop aufblickte, war das Gepäckstück verschwunden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Der Täter wird als circa 1,80 Meter groß, schlank und etwa 30 Jahre alt beschrieben. Er hatte kurze schwarze Haare und trug eine weiße Jacke. Sein Teint war dunkel.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0711/87035-0 um Hinweise von Zeugen.

Bereits am Sonntag hatten Taschendiebe ihr Unwesen im Bereich des Stuttgarter Hauptbahnhof getrieben. Einem 25 Jahre alten Mann wurde von Unbekannten am Hauptbahnhof gegen 2.30 Uhr der Geldbeutel gestohlen. Gegen 7.30 Uhr erbeuteten unbekannte Täter die Geldbörse und das Handy eines 28-jährigen Mannes in einer S-Bahn der Linie S5 in Richtung Bietigheim-Bissingen. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt, das Opfer schlief nach eigenen Angaben tief und fest.

Eine 18-Jährige ließ ihren Geldbeutel um 18.45 Uhr versehentlich an einem Verkaufsstand in der Bahnhofshalle zurück. Als sie den Verlust bemerkte, ging sie umgehend zurück - der Geldbeutel aber war bereits verschwunden. Der Schaden wird auf etwa 250 Euro beziffert.

S-Mitte: Mutmaßliche Ladendiebe geschnappt

Stuttgart-Mitte: Polizeibeamte haben am Montag zwei mutmaßliche Ladendiebe festgenommen, die offenbar zuvor in einem Bekleidungsgeschäft in der Königstraße in der Innenstadt zwei Jacken gestohlen haben.

Detektive hatten den Angaben der Polizei und der Stuttgarter Staatsanwaltschaft zufolge gegen 19 Uhr beobachtet, wie die beiden 37 und 44 Jahre alten Tatverdächtigen gemeinsam das Geschäft betraten, jeweils eine Jacke aus der Auslage nahmen, das Sicherungsetikett entfernten und die Jacke unter ihre eigenen Jacken anzogen.

Nachdem die Männer das Geschäft verlassen hatten, wurden sie von den Detektiven festgehalten und den Beamten übergeben. Die beiden Tatverdächtigen werden im Laufe des Dienstags dem zuständigen Richter vorgeführt.

S-Bad Cannstatt: Matratze fängt Feuer - vier Verletzte

Stuttgart-Bad Cannstatt: In der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schmidener Straße in Bad Cannstatt ist am frühen Dienstagmorgen aus bislang unbekannter Ursache eine Matratze in Brand geraten. Vier Personen wurden durch Rauchgase leicht verletzt.

Wie die Polizei meldet, bemerkte die 44 Jahre alte Mieterin der Dachgeschosswohnung gegen 3 Uhr, dass die Matratze Feuer gefangen hatte und verständigte ihren Nachbarn, der die Rettungskräfte alarmierte.

Durch den Rauch wurden die 44-Jährige sowie drei weitere Hausbewohner im Alter von 50, 56 und 70 Jahren leicht verletzt. Rettungssanitäter kümmerten sich um die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser.

Durch den Brand entstand ein Schaden von zirka 15.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

S-Bad Cannstatt/-Ost: Einbrüche in Gaststätten

Stuttgart-Bad Cannstatt/Ost: Unbekannte sind in der Nacht auf Montag in zwei Gaststätten in der Brückenstraße in Bad Cannstatt und in der Neckarstraße in Stuttgart-Ost eingebrochen. Das berichtet die Polizei.

Zwischen 3.40 Uhr und 13.10 Uhr gelangten die Täter durch eine aufgebrochene Hintertür in die Gaststätte in der Brückenstraße. Sie brachen drei Geldspielautomaten auf und entnahmen die Geldkassetten. Aus einer Kasse stahlen sie Wechselgeld, außerdem versuchten sie, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Wie viel Geld gestohlen wurde, ist noch unklar.

In die Gaststätte in der Neckarstraße stiegen die Einbrecher gegen 4.30 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster ein. Sie suchten in allen Räumen nach Beute und stahlen ein Sparschwein mit Kleingeld.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

S-West/-Zuffenhausen: Handyverträge unter falschem Namen abgeschlossen

Stuttgart-West /-Zuffenhausen: Polizeibeamte haben am Montag eine 25-jährige Frau sowie zwei 50 und 51 Jahre alte Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, im gesamten Bundesgebiet mit falschen Personalien Mobilfunkverträge abgeschlossen zu haben und dadurch illegal an Handys gekommen zu sein.

Laut Bericht der Polizei nahmen Beamte die Frau gegen 16 Uhr in einer Postfiliale in der Senefelderstraße in Stuttgart-West fest, als sie gerade ein Paket abholen wollte.

Ermittlungen führten schließlich auf die Spur der beiden Männer. Beamte der Kriminalpolizei nahmen die beiden Tatverdächtigen gegen Mitternacht am Kelterplatz fest.

Die 25-Jährige, gegen die bereits in anderer Sache ein Haftbefehl besteht, sowie ihre beiden mutmaßlichen Komplizen werden im Laufe des Dienstags dem zuständigen Richter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

S-Weilimdorf: Raubüberfall auf Tankstelle geklärt

Stuttgart-Weilimdorf: Der Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Solitudestraße am 22. November ist offenbar geklärt. Das berichtet die Polizei.

Ermittler der Polizei in Schleswig-Holstein haben am Samstagabend nach einem erneuten Raubüberfall in Norderstedt auf der Autobahn 7 in Hamburg-Schnelsen einen 28 Jahre alten Mann festgenommen.

Im Rahmen seiner Vernehmung räumte der 28-Jährige ein, neben dem Überfall auf die Tankstelle in der Solitudestraße zahlreiche weitere bewaffnete Raubüberfälle sowie Tankbetrügereien begangen zu haben.

Der 28-Jährige wurde am Sonntag dem zuständigen Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: