Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart Mann im Hauptbahnhof niedergeschlagen

Von
Bei einer Schlägerei im Hauptbahnhof haben unbekannte Männer einem 35 Jahre alten Mann eine blutende Wunde im Gesicht verpasst. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart-Mitte: Ein 35 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend im S-Bahn-Bereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs in der Stadtmitte von Unbekannten niedergeschlagen worden.

Wie die Polizei berichtet, war der 35-Jährige gegen 20 Uhr mit einer Gruppe von sechs Personen am Bahnsteig aneinandergeraten. Die Ursache des Streits ist nicht bekannt. Die zunächst verbale Auseinandersetzung eskalierte. Daraufhin sollen zwei Männer der Gruppe den 35-Jährigen zu Boden geschlagen haben. Anschließend flüchteten die Täter.

Der Mann erlitt eine blutende Wunde im Gesicht und wurde von Rettungskräften betreut und versorgt.

Eine Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos.

Einer der Täter war etwa 20 Jahre alt, hatte einen dunklen Teint und trug Jeans, eine schwarze Jacke, einen blauen Kapuzenpulli, ein mit dem Schild nach hinten getragenes Basecap mit weißer Aufschrift sowie schwarz-weiße Turnschuhe.

Auch der zweite Täter war etwa 20 Jahre alt und hatte einen dunklen Teint. Er trug einen Backenbart, eine schwarze Lederjacke und schwarze Schuhe der Marke Adidas mit gelben Streifen.

Die Bundespolizei bittet unter den Telefonnummern 0711/87035-0 oder 0800/6 888 000 um Zeugenhinweise.

Flirts & Singles