Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart Gitarre zertrümmert und auf Gleise gefallen

Von
Noch bevor eine Bahn einfährt, muss ein 19-Jähriger am Dienstag von den Gleisen der Stadtbahn am Pragsattel gerettet werden. Foto: Leserfotograf fotomax

Stuttgart-Nord: Ein offenbar betrunkener 19-Jähriger hat am Dienstagabend an der Stadtbahnhaltestelle Pragsattel in Stuttgart-Nord randaliert und ist anschließend auf die Gleise gestürzt. Er wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, sah eine 21-jährige Zeugin gegen 17.40 Uhr, wie der junge Mann von einem Unbekannten aus einem Zug der Linie U6 gedrängt wurde. Möglicherweise war er schon in der Bahn unangenehm aufgefallen. Auf dem Bahnsteig nahm der 19-Jährige dann seine Gitarre und zertrümmerte sie an einer Stahlsäule. Dann torkelte er auf dem Mittelbahnsteig in Richtung Tunnelröhre Hauptbahnhof und stürzte schließlich auf die Gleise.

Ein Polizist, der gerade nicht im Dienst war, aber alles mit angesehen hatte, konnte zusammen mit einem weiteren Zeugen den schwer verletzten 19-Jährigen auf den Bahnsteig ziehen, bevor eine Stadtbahn einfuhr. Der junge Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche