Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart Fahrer duellieren sich auf Theo-Heuss-Straße

Von
Mitten in der Nacht haben sich zwei Autofahrer auf der Theodor-Heuss-Straße ein Rennen geliefert - und wurden von der Polizei angehalten (Archivfoto). Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Stuttgart-Mitte: Die Polizei hat am frühen Samstagmorgen einen 24-jährigen BMW-Fahrer und einen 26 Jahre alten Mercedesfahrer angehalten, die sich auf der Theodor-Heuss-Straße in Stuttgart-Mitte offenbar ein Rennen geliefert und andere Autofahrer gefährdet haben.

Wie die Beamten melden, fuhren die beiden Verdächtigen gegen 3.30 Uhr auf der Theodor-Heuss-Straße in Richtung Arnulf-Klett-Platz, hielten an der Ampel an der Bolzstraße an und beschleunigten stark, wendeten auf Höhe der Geschwister-Scholl-Straße und fuhren dann auf der Friedrichstraße wieder in Richtung Rotebühlplatz. Dabei sollen die beiden jungen Männer so viel Gas gegeben haben, dass ihre Wagen ausbrachen.

Beim Spurwechsel "schnitten" sie andere Autofahrer, die offenbar nur durch Vollbremsungen Unfälle verhindern konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 zu melden.

Immer wieder liefern sich Autofahrer auf der Partymeile Rennen. Zuletzt sorgte der spektakuläre Unfall eines 18-Jährigen für Furore. Die Polizei führte Mitte November Kontrollen durch - und hatte einiges zu beanstanden. Nun sollen Tempo-30-Blitzer helfen, das Raserproblem auf der Ausgehmeile in den Griff zu bekommen.