Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart S-Mitte/Tübingen: Aggressiver 31-Jähriger beschäftigt Polizei

Von

Stuttgart-Mitte/Tübingen: Ein betrunkener und aggressiver 31-Jähriger hat am Wochenende in Stuttgart-Mitte und Tübingen die Polizei auf den Plan gerufen.

Wie die Beamten melden, kam es am Sonntag gegen 7 Uhr zunächst in einem Laden am Hauptbahnhof Stuttgart zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Ladenpersonal und dem 31-jährigen Verdächtigen. Er soll die Kunden beschimpft und sich aggressiv verhalten haben. Auch die anrückende Polizei beeindruckte ihn zunächst wenig. Auch die Polizisten soll der Mann beleidigt und versucht haben, sich der Kontrolle zu entziehen. Ihm wurden Handfesseln angelegt. Als der Mann sich in den Räumlichkeiten der Bundespolizei beruhigt hatte, durfte er das Revier wieder verlassen.

Gegen 10 Uhr wurde eine Streife des Bundespolizeireviers Tübingen informiert, dass es an einem Bahnsteig im Bahnhof Tübingen zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei. Vor Ort trafen die Beamten auf eben den 31-jährigen Mann, der zuvor in Stuttgart bereits auffällig geworden war. Der Verdächtige soll zwei am Bahnsteig wartende Frauen beschimpft und belästigt haben. Ein couragierter Mann schaltete sich ein und forderte den 31-Jährigen auf, die Frauen in Ruhe zu lassen. Daraufhin soll der betrunkene 31-Jährige ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend flüchtete er.

Die Bundespolizei nahm den Verdächtigen kurz darauf fest. Er hatte einen Atemalkoholwert von 1,7 Promille.

Flirts & Singles