Kleine Kind wird in Gemmrigheim Zeuge eines Autoaufbruchs. Foto: www.polizei-beratung.de/Symbolbild

In Gemmrigheim (Kreis Ludwigsburg) beobachtet ein kleines Kind Autoknacker und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Gemmrigheim: Zeuge eines Auto-Aufbruchs in Gemmrigheim (Kreis Ludwigsburg) ist am Samstag gegen 15 Uhr ein fünfjähriges Kind geworden. Es beobachtete wie neben einem Opel, der auf dem Parkplatz bei der Wasenhalle abgestellt war, ein schwarzer Mercedes Benz anhielt, bislang unbekannte Täter ausstiegen und mit einem Baseballschläger die hintere Seitenscheibe des Opels einschlugen. Aus dem Fußraum im Fond hinter dem Fahrersitz wurde anschließend eine Tasche mit diversen Dokumenten und Bargeld entwendet, berichtet die Polizei.

Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf 350 Euro. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Kornwestheim: In Wohnungen eingebrochen

Kornwestheim: In der Zeit zwischen Samstag, 18 Uhr und 23.45 Uhr, haben sich bislang unbekannter Täter in der Mittelfeldstraße in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) Zugang zu einer Erdgeschosswohnung verschafft, berichtet die Polizei. Dazu hebelten sie die Balkontür auf und durchsuchten die Wohnung. Sie stahlen ein Laptop und einen Tablet PC im Gesamtwert von 730 Euro.

Anschließend drangen der oder die Täter wiederum durch das Aufhebeln einer weiteren Wohnungstür in eine zweite Wohnung im Gebäude ein. Was sie dort entwendeten kann bislang nicht gesagt werden. In den beiden Wohnungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Berglen: Bei Sturz von Moped schwer verletzt

Berglen: Schwere Verletzungen hat sich ein 17 Jahre alter Moped-Fahrer am Samstag bei einem Sturz nahe Berglen (Rems-Murr-Kreis) zugezogen. Er war laut Polizei zuvor auf der Landesstraße 1140 von Hößlinswart kommend in Richtung Rohrbronn unterwegs und in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Der Jugendliche sowie sein Beifahrer kamen mit dem Moped schließlich an einer Böschung zum Liegen.

Der Mopedfahrer wurde schwer, sein Sozius leicht verletzt. Am Moped enstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 200 Euro.

Fellbach: In Autoheck geprallt

Fellbach: Aufgrund von Unachtsamkeit ist es am Samstagabend gegen 19.05 Uhr zu einem Unfall in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) gekommen. Die 28 Jahre alte Fahrerin eines Renault Twingo fuhr mit ihrem Auto rückwärts vom Ginsterweg in die Fellbacher Straße ein, ohne dabei auf den dortigen Verkehr zu achten, teilt die Polizei mit. Ein 41-jähriger Renaultfahrer, der mit seinem Auto stadtauswärts unterwegs war, prallte daraufhin in das Heck des Twingo. Nach dem Zusammenstoß zog der 41-Jährige sein Auto nach rechts und überfuhr ein Verkehrszeichen.

Die sieben Jahre alte Tochter der Twingo-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die 26 Jahre alte Mitfahrerin im Renault erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beträgt zirka 7500 Euro.

Geislingen: Gleich drei Straftaten begangen

Geislingen: Beinahe wäre es einem 36-jährigen Rollerfahrer am Sonntagmorgen gegen 4.15 Uhr geglückt, unbehelligt nach Hause zu kommen. Doch in der Straße, in der er in Geislingen (Kreis Göppingen) lebt, kontrollierte ihn eine Polizeistreife. Dabei wiesen ihm die Beamten zwei Promille Alkohol im Blut nach. Zudem musste der 36-Jährige gestehen, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Außerdem hatte er am Roller die Versicherungskennzeichen eines Mofas angebracht, berichtet die Polizei.

Zur Beweissicherung musste er eine Blutprobe abgeben. Seinen Roller durfet er anderntags in nüchternem Zustand abholen und nach Hause schieben.

Ebersbach: Nach Unfall abgehauen

Ebersbach: Mit einem beigefarbenen Auto hat dessen Fahrer am Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf dem Parkplatz des Kauffmann-Areals in Ebersbach (Kreis Göppingen) zurückgesetzt und ist dabei gegen einen abgestellten Mercedes gekracht. An der A-Klasse wurde durch den Aufprall die hintere rechte Tür eingedrückt. Der Fahrer des beigen Autos flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen beschrieben das Auto als "einem VW Golf ähnlich", teilt die Polizei mit. Sie konnten das Teilkennzeichen GP-GR ablesen.

Die Polizei in Göppingen bittet unter der Telefonnummer 07161/63-2360 um weitere Hinweise.

Sindelfingen: Auto gerammt und geflüchtet

Sindelfingen: Am Samstag ist im Zeitraum zwischen 12.32 Uhr und 12.45 Uhr ein in der Bahnhofstraße in Sindelfingen (Kreis Böblingen) geparkter BMW beim Abbiegen von der Gartenstraße kommend von einem bislang unbekannten Fahrer mit seinem Auto gestreift und beschädigt worden. Am BMW entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher liegen nicht vor.

Filderstadt: Dachstuhl brennt aus

Filderstadt: Aus bislang unbekannter Ursache, ist am frühen Sonntagmorgen gegen 2.37 Uhr der Dachstuhl eines Zweifamilienhauses in der Untere Bachstraße in Filderstadt (Kreis Esslingen) in Brand geraten. Die Bewohner wurden durch die Feuerwehr Filderstadt evakuiert. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht, teilt die Polizei mit. Die Ortsdurchfahrtsstraße war für etwa vier Stunden gesperrt.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.