Die Trockenheit ist momentan extrem - nicht nur in Stuttgart. Foto: dpa

Wegen der Trockenheit besteht momentan akute Brandgefahr. Das hält einen Mann nicht davon ab, das Unkraut an seiner Einfahrt abzuflammen - prompt setzt er eine Hecke in Brand. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart- Büsnau: Trotz der akuten Trockenheit und der damit einhergehenden Brandgefahr hat am Samstagnachmittag ein 56 Jahre alter Mann in Büsnau dem Unkraut an seiner Garagenzufahrt mit einem Gasabflammgerät den Garaus machen wollen – dabei setzte er eine Hecke in Brand.

Wie die Polizei berichtet, riefen Anwohner der Bärenseestraße gegen 12.30 Uhr die Feuerwehr, weil lodernde Flammen aus der Hecke schlugen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte brannten die Thuja-Hecke und ein Jägerzaun auf einer Länge von ungefähr fünfzehn Metern. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Verletzt wurde niemand, den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3000 Euro.

Wegen der starken Trockenheit hat die Stadt Stuttgart unter anderem ein Grillverbot an öffentlichen Plätzen ausgesprochen.

S-Zuffenhausen: Polizei schnappt mutmaßlichen Erpresser

Stuttgart-Zuffenhausen: Ein 23 Jahre alter Mann soll versucht haben, einen 26-Jährigen zu erpressen – doch er hatte offenbar nicht mir der Polizei gerechnet.

Bereits am vergangenen Wochenende sei dem 26-Jährigen sein hochwertiges Smartphone in der Innenstadt abhanden gekommen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Im Verlauf der Woche habe sich dann der 23-Jährige gemeldet. Er bot ihm an, das Mobiltelefon gegen die Zahlung von 350 Euro zurückzugeben. Am Emil-Schuler-Platz konnte der junge Mann am Samstagabend von Beamten der Kriminalpolizei bei einer fingierten Übergabe festgenommen werden. Er ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

S-Bad Cannstatt: Nackter Mann belästigt Nachbarin

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein 34-Jähriger soll sich am Samstag in der Mercedesstraße in Bad Cannstatt wiederholt nackt seiner Nachbarin und deren jugendlichen Töchtern gezeigt haben. Wie die Polizei berichtet, trat der Mann immer wieder nackt ans Fenster und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Gegen 23 Uhr nahm die Polizei ihn fest. Er ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

S-Nord: Betrunkenem Handy geraubt

Stuttgart-Nord: Ein 34-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen von drei Unbekannten im Stuttgarter Norden beraubt worden. Wie die Polizei berichtet, saß der angetrunkene Mann gegen 3.30 Uhr Uhr auf einer Bank der Stadtbahnhaltestelle Eckartshaldenweg, als ein Mann und zwei Frauen auf ihn zukamen. Der Mann entriss ihm das Handy, dann flüchteten die drei in Richtung Innenstadt.

Der Haupttäter ist etwa 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank und sportlich. Er hat schwarze Haare, die oben etwas länger und an den Seiten kurz geschnitten waren. Bekleidet war er mit Jeans und einem T-Shirt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 bei der Polizei zu melden.