Spiel-Chips im Wert von rund 1000 Euro sind in einem Stuttgarter Kasino gestohlen worden. Foto: dpa/Symbolbild

Ein 65-Jähriger soll in einem Kasino in Stuttgart-Plieningen in der Vergangenheit Jetons im Wert von rund 1000 Euro gestohlen haben. Nun hat ihn die Polizei festgenommen - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Plieningen: Die Polizei hat am Sonntag in einer Spielbank in Stuttgart-Plieningen einen mutmaßlichen Dieb festgenommen.

Wie die Beamten melden, soll der 65 Jahre alte Verdächtige in der Vergangenheit mehrmals Jetons gestohlen haben. Dabei schnappte er sich die Spiel-Chips jeweils am Roulette-Tisch und verließ dann das Kasino, bevor die Spieler den Diebstahl bemerkten. Trotz Hausverbots verschaffte der Mann sich immer wieder Zutritt ins Kasino - dazu benutzte er offenbar gefälschte italienische Ausweise.

Ein Mitarbeiter des Kasinos erkannte den Tatverdächtigen schließlich am Sonntag wieder und alarmierte die Polizei. Der 65-Jährige wurde festgenommen, musste eine Strafe zahlen und wurde nach einer Anzeigenaufnahme wieder entlassen. Der Wert der gestohlenen Jetons beträgt rund 1000 Euro.

S-Plieningen/S-Zuffenhausen: Feuerwehr rückt zu Schulen aus

Stuttgart-Zuffenhausen/Stuttgart-Plieningen: Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte sind am Mittwoch zu zwei Schulen in Stuttgart-Zuffenhausen und Stuttgart-Plieningen ausgerückt.

Wie die Beamten mitteilen, kam es in einer Schule in der Tapachstraße gegen 11.10 Uhr aus noch unbekannter Ursache zu einem Kabelschmorbrand. Arbeiter, die an den Sonnenkollektoren auf dem Dach der Schule beschäftigt waren, löschten den Brand. Ein Arbeiter erlitt dabei leichte Verletzungen, so dass sich alarmierte Rettungssanitäter vor Ort um ihn kümmern müssten. Der Sachschaden kann bislang noch nicht beziffert werden.

Auf der Mädchentoilette einer Schule in der Paracelsusstraße zündeten Unbekannte kurz nach 10 Uhr einige Rollen Klopapier an. Durch das Feuer wurde eine Trennwand beschädigt, es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

In beiden Fällen konnten sowohl Schüler als auch Lehrer die Schule selbstständig verlassen.

Stuttgart: Kinderpornos auf dem Handy entdeckt

Stuttgart: Polizeibeamte haben am Mittwoch in Stuttgart die Wohnung eines Mannes durchsucht, auf dessen Handy Kinderpornos gefunden worden sind.

Wie die Beamten berichten, hatte der 58-jährige Verdächtige sein Handy zur Reparatur in einem entsprechendem Laden abgegeben und die Mitarbeiter zudem mit der Datensicherung beauftragt. Diese fanden auf dem Handy verbotene kinder- beziehungsweise jugendpornografische Bilder und alarmierten die Polizei.

Daraufhin durchsuchten die Ermittler die Wohnung des Verdächtigen und beschlagnahmten einen Laptop. Ob sich darauf ebenfalls verbotenes Material befindet, war zunächst unklar.

S-Süd/S-Ost: Unbekannte steigen in Gaststätten ein

Stuttgart-Süd/Stuttgart-Ost: Unbekannte sind zwischen Sonntag und Dienstag in Gaststätten im Stuttgarter Süden und im Stuttgarter Osten eingebrochen.

Wie die Polizei berichtet, brachen die Täter in der Böblinger Straße die Hintertür eines Lokals auf und gelangten so ins Innere. Aus drei aufgebrochenen Spielautomaten erbeuteten sie mehrere tausend Euro. Am Dienstag gegen 4.30 Uhr bog ein Unbekannter Gitterstäbe vor dem Fenster einer Gaststätte in der Neckarstraße auseinander, zerschlug dann die Fensterscheibe und stieg ein.

Allerdings gelang es dem Täter nicht, die Tür zur Gaststube aufzubrechen. Er flüchtete ohne Beute.

S-Nord: Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Stuttgart-Nord: Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstagabend in Stuttgart-Nord ereignet hat.

Wie die Beamten berichten, ist dabei ein 51-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war der Mann gegen 18.40 Uhr auf der Nordbahnhofstraße in Richtung Wolframstraße unterwegs, genauso wie ein bislang unbekannter Rollerfahrer. Als beide auf Höhe des Hauses 17 an einem wartenden Auto vorbeifuhren, berührten sie sich.

Der 51-Jährige stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der unbekannte Rollerfahrer hielt kurz an und fuhr dann weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Rettungskräfte brachten den 51-Jährigen in ein Krankenhaus. Von dem Flüchtigen ist lediglich bekannt, dass es sich um einen Mann handeln soll und an seinem Roller ein Stuttgarter Kennzeichen angebracht war.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 zu melden.

S-Zuffenhausen: 15.000 Euro Schaden nach Unfall

Stuttgart-Zuffenhausen: Bei einem Unfall in Stuttgart-Zuffenhausen sind am Dienstagabend rund 15.000 Euro Sachschaden entstanden.

Wie die Polizei meldet, war eine 23-Jährige gegen 19.30 Uhr mit ihrem schwarzen Audi auf der Zabergäustraße unterwegs und wollte nach links in die Ludwigsburger Straße abbiegen. Dabei stieß sie auf der Kreuzung mit dem silbernen Audi eines 50-Jährigen zusammen, der auf der Zabergäustraße in Richtung Rotweg fuhr.

Verletzt wurde niemand. Nach dem Unfall gaben beide Fahrer an, bei grüner Ampel gefahren zu sein. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise unter der Telefonnummer 0711/8990-3700.

S-Möhringen: Beamter schnappt mutmaßliche Diebe

Stuttgart-Möhringen: Ein Polizeibeamter hat am Montagabend in Stuttgart-Möhringen zwei Jugendliche dabei ertappt, wie sie aus Autos Wertgegenstände stehlen wollten.

Laut Polizeibericht bemerkte der Beamte gegen 19.10 Uhr in der Degerlocher Straße die beiden 17 und 18 Jahre alten Verdächtigen, die im Vorbeigehen immer wieder auffällig in geparkte Autos schauten. Kurz darauf soll einer von ihnen die Beifahrertür eines Lastwagens geöffnet und versucht haben, einen Rucksack zu stehlen.

Der Beamte nahm die beiden Tatverdächtigen bis zum Eintreffen alarmierter Kollegen vorläufig fest.

S-Vaihingen: Erneut Navis aus zwei BMW gestohlen

Stuttgart-Vaihingen: Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch in Stuttgart-Vaihingen Navigationsgeräte aus zwei Autos geklaut.

Wie die Polizei mitteilt, schlugen die Täter an insgesamt drei BMW jeweils die Seitenscheiben ein, um ins Innere zu gelangen. In zwei Fällen bauten sie fachmännisch die Navis aus; bei einem der Aufbrüche wurden sie offenbar gestört.

Die Autos standen in der Champignystraße, der Wegländerstraße und der Don-Carlos-Straße. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.