Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart 6. Oktober: Rechte Parolen an Wände gesprüht

Von
Hauswände und Schaufensterscheiben haben Unbekannte in Zuffenhausen mit rechtsextremistischen Sprüchen und Zeichen beschmiert. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart-Zuffenhausen: Mit rassistischen und antisemitischen Parolen sowie rechtsextremistischen Zeichen haben Unbekannte in der Nacht zum Montag in Zuffenhausen mehrere Hauswände, Schaufensterscheiben und eine Litfaßsäule beschmiert.

Wie die Polizei mitteilt, befinden sich die Schmierereien in grüner und roter Farbe in der Schozacher Straße, der Haldenrainstraße und in der Sontheimer Straße. So sprühten die Unbekannten an eine Hausfassade "Kauf nicht bei Juden", an die Schaufensterscheibe eines Dönerstands "Türken Schwein" und an eine Bäckerei "Kein Islam in Deutschland". An einer Säule hinterließen die Täter eine SS-Rune.

Das Staatsschutzdezernat ermittelt wegen Sachbeschädigung, Volksverhetzung und der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.