Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart 6. Oktober: Elfjähriger macht Spritztour mit dem Auto seines Onkels

Von
Zunächst will er nur Radio hören - doch dann startet ein Elfjähriger am Montagmorgen in Bad Cannstatt den Wagen seines Onkels und verursacht einen Unfall. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. Foto: dpa/Symbolbild

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein Elfjähriger soll am Sonntagnachmittag in Stuttgart-Bad Cannstatt mit dem Auto seines Onkels einen Unfall verursacht haben.

Wie die Polizei berichtet, sollte der Junge am frühen Vormittag im Auftrag seines Onkels bei einem Nachbarn den Schlüssel zu einem VW Golf abholen. Nachdem sein Onkel es ihm erlaubt hatte, setzte sich der Elfjährige mit dem Schlüssel in das Auto, um Radio zu hören. Gegen 14.30 Uhr soll der Junge dann den Wagen gestartet haben und von der Duisburger Straße in Richtung Krefelder Straße gefahren sein.

Nach wenigen Metern prallte er gegen einen geparkten VW Passat und richtete einen Schaden von mehreren tausend Euro an.

Ein Nachbar hatte den Unfall mitbekommen, griff ein und schickte den Jungen zu seinem Onkel zurück. Er selbst brachte dem Onkel des Jungen seinen Golf zurück.

Der Junge muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht rechnen. Die Staatsanwaltschaft kündigte aber an, ein solches Verfahren voraussichtlich wegen „Strafunmündigkeit“ des Elfjährigen einzustellen. Gegen den 33 Jahre alten Onkel ermittelt die Polizei wegen des Duldens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.