Ein 17-Jähriger steht im Verdacht, am Montagabend in Stuttgart-Steinhaldenfeld eine Frau sexuell belästigt zu haben. Die Polizei nahm den Jugendlichen fest. Foto: dpa / Symbolbild

Weil er im Verdacht steht, eine 29-Jährige sexuell belästigt zu haben, wird am Montagabend in Stuttgart-Bad Cannstatt ein 17-Jähriger festgenommen - und weitere Polizeimeldungen aus Stuttgart.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Am Montagabend hat die Polizei im Bad Cannstatter Stadtteil Steinhaldenfeld einen 17 Jahre alten Jugendlichen festgenommen, der gegen 20.30 Uhr eine 29-Jährige in der Falchstraße sexuell belästigt haben soll. Bei seiner Vernehmung gab der Jugendliche zu, in den vergangenen zwei Jahren für mehrere sexuelle Übergriffe verantwortlich gewesen zu sein. Dies meldet die Polizei.

Der junge Mann soll am Montag gegen 20.30 Uhr an der Falchstraße einer 29-jährigen Frau aufgelauert haben. Als die Frau in Reichweite kam, soll der 17-Jährige sie von hinten umklammert, ihr den Mund zugehalten und sie unsittlich berührt haben. Die 29-Jährige wehrte sich heftig und rief um Hilfe, woraufhin der Tatverdächtige die Flucht ergriff.

Die alarmierten Beamten nahmen den Jugendlichen kurz darauf am Leimenweg fest.

Laut der Polizei gab der Jugendliche bei der Vernehmung an, bereits seit August 2011 mehrere Frauen angegriffen und unsittlich berührt zu haben. Er habe seinen Opfern stets an der Stadtbahnhaltestelle Steinhaldenfeld aufgelauert, sie dann verfolgt und sie von hinten angegriffen. Dabei will er die Frauen festgehalten und unsittlich berührt haben.

Die Ermittler bitten nun weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 zu melden.

S-Bad Cannstatt: Dieb stiehlt Auspuffblende

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein bislang Unbekannter hat am Montag in Stuttgart-Bad Cannstatt die Auspuffblende eines Wagens gestohlen. Das berichtete die Polizei.

Gegen 22.30 Uhr beobachtete ein Anwohner der Züricher Straße einen Unbekannten, der sich am Auspuff eines Mercedes E-Klasse zu schaffen machte. Der Langfinger riss dabei die Blende ab und stahl sie. Bevor er angesprochen werden konnte, flüchtete der Mann. Es entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Bei dem Dieb soll es sich um einen dunkel gekleideten, zirka 1,75 Meter großen Mann handeln. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 entgegen.

S-Bad Cannstatt: Diebe schlagen bei Konzert zu

Stuttgart-Bad Cannstatt: Sechs Besucher eines Konzerts in der Schleyerhalle in Stuttgart-Bad Cannstatt sind am Montag Opfer von Taschendieben geworden. Das berichtete die Polizei.

Zwischen 20.50 Uhr und 21.45 Uhr stahlen Langfinger den Besuchern im Alter von 20 bis 30 Jahren während der Veranstaltung ihre Handys aus den Hosentaschen.

S-Mitte: Polizei fasst Ladendieb

Stuttgart-Mitte: Ein 20-jähriger Osteuropäer ist am Montagnachmittag nach einem versuchten Diebstahl in Stuttgart-Mitte von der Polizei festgenommen worden.

Wie die Beamten meldeten, beobachtete der Detektiv eines Bekleidungsgeschäfts an der Königstraße gegen 15.30 Uhr den 20-Jährigen, wie er mehrere Kleidungsstücke im Wert von mehreren hundert Euro in eine mitgebrachte Tasche steckte. Anschließend verließ der Mann den Laden, ohne zu bezahlen. Der 51-jährige Detektiv folgte ihm und stellte ihn auf der Straße zur Rede. Beim Durchsuchen seiner Tasche stellte sich heraus, dass diese mit einer Folie präpariert war - deshalb war die Warensicherungsanlage nicht angesprungen.

Die gerufene Polizei nahm den wohnsitzlosen 20-Jährigen fest.

S-Sillenbuch: 73-Jährige kommt von Fahrbahn ab

Stuttgart-Sillenbuch: Eine 73 Jahre alte Mini-Fahrerin ist am Dienstagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache in Stuttgart-Sillenbuch von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gefahren. Das teilte die Polizei mit.

Die 73-Jährige war gegen 14.20 Uhr auf der Mittleren Filderstraße in Richtung Ruhbank unterwegs, als sie zirka 400 Meter vor der Kreuzung mit der Jahnstraße aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Zunächst fuhr sie über einen Grünstreifen und streifte einen Baum, bevor sie ihr Auto in einen Straßengraben lenkte. Dabei wurde die Frau leicht verletzt.

Der Mini war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Stadtgebiet Stuttgart: Einbrüche zum Wochenanfang

Stadtgebiet Stuttgart: Bei der Polizei sind mehrere Einbrüche in Wohnhäuser im Stuttgarter Stadtgebiet angezeigt worden, die sich zwischen Freitag und Montag abgespielt haben. In zwei Fällen blieb es beim Versuch.

Indem sie eine Kellertür aufhebelten, verschafften sich Unbekannte zwischen Freitag, 10 Uhr, und Montag, 15 Uhr, Zugang zur Kellerwohnung eines Mehrfamilienhauses an der Robert-Mayer-Straße in Stuttgart-Nord. Im Haus hebelten sie weitere Türen auf und durchsuchten mehrere Wohnungen. Bisher ist bekannt, dass Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen wurde. Zwischen Sonntag, 20 Uhr, und Montag, 12.15 Uhr, brachen Unbekannte über ein Fenster in eine Wohnung an der Orplidstraße in Stuttgart-Möhringen ein und durchsuchten die Räume. Vermutlich wurden sie dabei durch eine anwesende Bewohnerin gestört und flüchteten ohne Beute.

An der Morlockstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt und am Dornröschenweg in Stuttgart-Möhringen scheiterten Unbekannte am Sonntag und am Montag bei dem Versuch, in ein Haus und in eine Wohnung einzubrechen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: