Die Polizei in Stuttgart war auch am Samstag wieder im Einsatz. Foto: SIR

In Stuttgart-Bad Cannstatt wird am Samstag ein sechsjähriges Mädchen von einem Auto angefahren und ins Krankenhaus eingeliefert. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Bad Cannstatt: Ein sechs Jahre altes Mädchen ist am Samstagabend von einem Auto angefahren und beim anschließenden Sturz leicht verletzt worden. Ein Rettungswagen war im Einsatz und verbrachte das Kind vorsorglich in ein Krankenhaus. Das berichtet die Polizei.
Gegen 17.45 Uhr war eine 34-jährige Hyundai-Fahrerin aus ihrer Tiefgarage an der Martha-Schmidtmann-Straße in Bad Cannstatt ausgefahren und hatte dabei die Sechsjährige, die mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg fuhr, übersehen.

Stuttgart-Mitte: Fahrzeuge aufgebrochen

Stuttgart-Mitte: Bei der Polizei sind am Sonntagmorgen sieben Autoaufbrüche angezeigt worden. Im Bereich Keplerstraße, Friedrichstraße und dem angrenzenden Uniparkplatz (Stuttgart-Mitte) sind in der Zeit zwischen 01 Uhr und 04 Uhr sieben Smart der gleichen Baureihe auf unbekannte Art und Weise geöffnet und durchsucht worden.

Aus den Fahrzeugen wurden ein IPad im Wert von 250 Euro und geringe Bargeldbeträge entwendet. Weitere Geschädigte bzw. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier in der Hauptstätter Straße unter der Rufnummer 0711/8990-3100 zu melden.

Stuttgart-West: Versuchter Handtaschenraub

Stuttgart-West: Ein Unbekannter hat am Sonntagmorgen in der Augustenstraße in Stuttgart-West versucht, einer Frau die Handtasche zu entreißen. Die 35-Jährige war zu Fuß auf Höhe der Hermannstraße unterwegs, als sich gegen 01.50 Uhr der Täter von hinten näherte, sie zu Boden stieß und nach ihrer Tasche griff. Da sich die Frau dagegen zur Wehr setzte, ließ er von ihr ab und flüchtete ohne Beute.

Bei der Attacke zog sich die Frau leichte Verletzungen an Knien und Händen zu. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Zirka 14 Jahre alt, 165 Zentimeter groß, schmächtige Figur, trug eine dunkles Oberteil und eine beige Hose.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: