Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart 30. Oktober: Von Unbekanntem mit Messer verletzt

Von
Ein 58-Jähriger wird am Mittwochabend in Stuttgart-Mitte auf einer Rolltreppe plötzlich von einem Unbekannten geschlagen, der Täter flüchtet. Später stellt sich heraus, dass der Mann nicht durch einen Schlag, sondern durch einen Messerstich verletzt worden ist (Symbolbild). Foto: Leserfotograf krisha

Stuttgart-Mitte: Ein Unbekannter hat am Mittwochabend in Stuttgart-Mitte einen 58-Jährigen mit einem Messer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 58-Jährige gegen 21.10 Uhr an der Kreuzung Lautenschlager-/Kronenstraße in der Nähe des Stuttgarter Hauptbahnhofs mit der Rolltreppe in die Zwischenebene der S-Bahn und ging weiter in Richtung S-Bahn. Gerade als er die Rolltreppe in Richtung der S-Bahnsteige betreten hatte, spürte er plötzlich einen Schlag an der Schulter und sah einen Mann wegrennen.

Als der 58-Jährige den Unbekannten verfolgte und ihn zur Rede stellte, bedrohte dieser den Mann mit einem Messer und flüchtete anschließend in Richtung Kronenstraße. Die alarmierte Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, die aber erfolglos verlief.

Als die Beamten die Anzeige des Opfers aufnahmen, stellten sie fest, dass der Mann eine Stichverletzung an der Schulter hatte. Der Unbekannte hatte ihn offenbar bereits beim ersten Angriff an der Rolltreppe mit einem Messer verletzt.

Das Opfer beschrieb den unbekannten Mann wie folgt: Zirka 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, dunkelblondes, kurzes gelocktes Haar, eine kräftige Statur. Er könnte osteuropäischer Abstammung sein und sprach gebrochen Deutsch. Bekleidet war er mit einer beigefarbenen Jacke und einer dunklen Hose. Außerdem hatte er einen dunklen Rucksack bei sich.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.