Ein Autofahrer und ein Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung geraten in Stuttgart-Untertürkheim wegen eines Strafzettels aneinander. Der Streit endet in Handgreiflichkeiten. Foto: dpa/Symbolbild

Ein Autofahrer und ein Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung geraten in Untertürkheim wegen eines Strafzettels aneinander. Der Streit endet in Handgreiflichkeiten - weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei.

Stuttgart-Untertürkheim: Wegen eines falsch geparkten Autos sind am Mittwochvormittag in Untertürkheim ein Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung und ein Autofahrer aneinandergeraten.

Wie die Polizei berichtet, hatte der 51-Jährige am Bahnhof Untertürkheim einen Strafzettel ausgestellt und an den Scheibenwischer des Audi Q7 geklemmt. In diesem Moment kamen der Fahrzeughalter und zwei Begleiterinnen dazu. Sie sollen den 51-Jährigen angeschrien und den Strafzettel zerrissen haben. Anschließend, so lautet der Vorwurf des 51-Jährigen, schubsten sie ihn. Der Fahrzeughalter erklärte der Polizei, der 51-Jährige habe zuerst eine seiner Begleiterinnen geschubst. Beide Seiten erstatteten Anzeige wegen Körperverletzung.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3500 bei der Polizei zu melden.

S-Ost: Exhibitionist an Bushaltestelle

Stuttgart-Ost: Ein unbekannter Exhibitionist hat am Mittwochmorgen im Stuttgarter Osten eine 15-Jährige belästigt. Wie die Polizei berichtet, wartete das Mädchen gegen 7.15 Uhr an der Haltestelle Eselweg auf den Bus. Plötzlich öffnete der Mann seine Hose und berührte sein Geschlechtsteil. 

Der Mann ist 20 bis 30 Jahre alt und hat dunkle Haare. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 bei der Polizei zu melden.

S-West: Vergessenes Rad verusacht Unfall

Stuttgart-West: Nach dem Reifenwechsel hat ein unbekannter Autofahrer am Mittwochabend das Rad einfach an der Wildparkstraße zurückgelassen und damit einen Unfall verursacht.

Wie die Polizei mitteilte, konnten zwei Autofahrer dem zwischen Schattenring und Wildparkdreieck zurückgelassenen Rad nicht mehr ausweichen und krachten dagegen. Ein VW Passat musste sogar abgeschleppt werden.

Zeugen, die etwas zu dem unbekannten Autofahrer sagen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3300 bei der Polizei zu melden.

S-Süd/-Mitte: Geschäfte Ziel von Einbrechern

Stuttgart-Süd/-Mitte: Vier Geschäfte sind in der Nacht zum Mittwoch in Heslach und der Stuttgarter Innenstadt Ziel unbekannter Einbrecher geworden.

Wie die Polizei berichtet, schlugen die Täter bei zwei Geschäften in der Böblinger Straße mit einem Stein die Fensterscheiben ein. Aus einer Eisdiele stahlen sie mehrere Hundert Euro Bargeld und aus einem Kosmetikgeschäft erbeuteten sie rund 50 Euro an Bargeld. In der Hirschstraße drückten Diebe die Eingangstür eines Kleiderladens auf und stahlen Polo-Shirts. Tabakwaren und Raucherutensilien erbeuteten Unbekannte beim Einbruch in ein Tabakgeschäft an der Marienstraße.

S-Süd: In Kindergarten eingebrochen

Stuttgart-Süd: Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Mittwoch in einen Kindergarten am Gebrüder-Schmid-Weg in Stuttgart-Heslach eingebrochen und haben Wertgegenstände in Höhe von mehr als 1000 Euro gestohlen. Dies teilt die Polizei mit.

Die Einbrecher hebelten ein Erdgeschossfenster auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. Zudem wurden zwei weitere Glastüren eingeschlagen. Die Täter erbeuteten zwei Digitalkameras, eine Handy-Cam und ein Laptop.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier 3 (Gutenbergstraße) unter der Telefonnummer 0711/8990-3300 entgegen.

S-Plieningen: Neun Jahre alten Audi gestohlen

Stuttgart-Plieningen: Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in der Dreifelderstraße in Plieningen einen neun Jahre alten Audi A6 gestohlen. Der nicht zugelassene Wagen war im Hof eines Autohauses geparkt. Er hat einen Wert von 13.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: