Mit schweren Verbrennungen muss am Freitag in Stuttgart-Mitte ein Arbeiter in ein Krankenhaus gebracht werden. Foto: dpa

Als ein 58-Jähriger am Freitagmorgen in Stuttgart-Mitte mit Hammer und Meißel eine Wand bearbeitet, schlägt er aus Versehen ein Stromkabel durch. Es kommt zu einer Verpuffung, der Mann erleidet schwere Verbrennungen - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Mitte: Ein 58 Jahre alter Mann hat sich am Freitagmorgen bei Arbeiten in Stuttgart-Mitte schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 7.50 Uhr in der Urbanstraße gerade dabei, mit Hammer und Meißel eine Wand aufzuschlagen, um eine Gasleitung freizulegen. Dabei traf er ein Stromkabel und durchtrennte es.

Es kam zu einer Verpuffung, bei der der 58-Jährige schwere Verbrennungen im Gesicht erlitt. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: