Eine 52-jährige Frau ist nach einem Überholmanöver eines Autofahrers im Stuttgarter Osten mit ihrem Rad gestürzt. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall. SYMBOLFOTO Foto: Shutterstock/Wessel du Plooy

Es werden Zeugen gesucht zu einem Unfall in Stuttgart-Ost, bei dem eine Radfahrerin leicht verletzt wurde und sich der beteiligte Autofahrer einfach aus dem Staub machte - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.
 

Stuttgart-Ost: Am Samstagabend gegen 19.50 Uhr ist eine Radfahrerin in der Hackstraße in Stuttgart-Ost von einem Auto überholt worden und stürzte beim Versuch, dem Fahrzeug auszuweichen.

Wie die Polizei berichtet, wollte die 52-jährige Frau, die die Hackstraße aus Richtung Neckarstraße befuhr, verbotswidrig nach links in die Stöckachstraße abbiegen. Als sie in diesem Moment von einem Kleinwagen überholt wurde, geriet sie bei einem Ausweichversuch mit dem Vorderreifen in eine Stadtbahnschiene und stürzte. Hierbei zog sie sich leichte Verletzungen zu.

Der Autofahrer, der in einiger Entfernung kurz angehalten hatte und aus seinem Fahrzeug ausgestiegen war, entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 zu melden.

S-Feuerbach: Junger Mann von Pkw gestreift

Stuttgart-Feuerbach: Zu einem Verkehrsunfall, der sich laut Polizei am Samstag um 12.50 Uhr auf der Wiener Straße in Stuttgart-Feuerbach ereignet hat, werden Zeugen gesucht.

Eine 56-jährige Frau war mit ihrem Mercedes der E-Klasse vom Wilhelm-Geiger-Platz in Richtung Stuttgarter Straße unterwegs. Auf Höhe des Gebäudes Wiener Straße 72 streifte sie mit ihrer rechten Fahrzeugseite einen 22-jährigen Mann, der gerade in seinen Pkw einsteigen wollte sowie die offene Fahrertür seines in einer Parkbucht stehenden Fiat Seicento. Hierbei erlitt der 22-Jährige leichte Verletzungen, der Sachschaden an den Fahrzeugen liegt bei zirka 5000 Euro.

Aufgrund widersprüchlicher Angaben der Beteiligten werden Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 erbeten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: