Bei einem Unfall zwischen einem Bus und einem BMW haben sich am Mittwochabend fünf Fahrgäste verletzt. (Symbolbild) Foto: shutterstock/Aleph Studio

Ein BMW-Fahrer kracht am Mittwochabend in Stuttgart-Mitte in einen Bus. Durch die Wucht des Aufpralls verletzen sich fünf Fahrgäste, ein einjähriges Kind fällt aus seinem Kinderwagen. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Mitte: Fünf Menschen, darunter ein Kleinkind, haben sich bei einem Unfall zwischen einem Linienbusses und einem Auto am Mittwochabend in der Stuttgarter Innenstadt leicht verletzt.

Wie die Polizei berichtet, waren ein 36 Jahre alter BMW-Fahrer und ein 40-jähriger Busfahrer gegen 18.40 Uhr nebeneinander auf der Wagenburgstraße von Stuttgart-Ost in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen wechselte der 36-Jährige plötzlich auf die Busspur. Der Busfahrer versuchte noch zu bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Durch die Wucht des Aufpralls stürzten vier Fahrgäste und ein einjähriger Bub fiel aus seinem umgestürzten Kinderwagen heraus. Die fünf Leichtverletzten wurden in ein Krankenhaus gefahren.

Der gesamte Schaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt. Laut einer Sprecherin der Polizei, kam es zu keinen Verkehrsbehinderung. Der Bus war allerdings nicht mehr einsatzfähig.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: