Eine Cannabisplantage auf einem Balkon hat die Polizei in Stuttgart-Nord auf den Plan gerufen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Weil eine 30-Jährige Cannabis auf ihrem Balkon angebaut hat, stand die Polizei bei der Frau im Stuttgarter Norden vor der Tür. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Nord: Die Polizei hat am Mittwoch in einer Wohnung im Stuttgarter Norden eine Plantage mit 18 Cannabis-Pflanzen sowie eine geringe Menge Marihuana sichergestellt.

Wie die Polizei mitteilt, rief ein Zeuge die Beamten auf den Plan, nachdem ihm auf einem Balkon einer Wohnung an der Nordbahnhofstraße die Pflanzen aufgefallen waren. Mit einem Durchsuchungsbeschluss nahm sich die Polizei die Wohnung der 30 Jahre alten Bewohnerin vor und fand die Plantage auf dem Balkon.

S-Zuffenhausen: Mit Stadtbahn kollidiert

Stuttgart-Zuffenhausen: Ein 43 Jahre alter Fahrer eines VW Transporters ist offenbar am Donnerstagnachmittag verbotswidrig in der Ludwigsburger Straße in Stuttgart-Zuffenhausen nach links abgebogen und dabei mit einer Stadtbahn der Linie U 15 zusammengestoßen. Wie die Polizei berichtet wurden dabei der VW Fahrer und vier Personen in der Stadtbahn leicht verletzt. Gegen 14.10 Uhr bog der 43-Jährige, der auf der Ludwigsburger Straße in Richtung Heilbronner Straße unterwegs war, auf Höhe der Hohensteinstraße offenbar verbotswidrig nach links ab. Dabei übersah er die von hinten kommende Stadtbahn und stieß mit dieser zusammen.

Durch die eingeleitete Gefahrenbremsung der Stadtbahnfahrerin stürzten vier Personen in der Bahn und verletzten sich leicht. Der 43-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt. Es wird derzeit von einem Sachschaden in Höhe von zirka 35.000 Euro ausgegangen.

S-Wangen: Mutmaßlichen Vergewaltiger festgenommen

Stuttgart-Wangen: Die Polizei hat am Mittwoch in der Ludwig-Blum-Straße in Stuttgart-Wangen einen 19 Jahre alten mutmaßlichen Vergewaltiger festgenommen.

Dem jungen Mann wird laut Polizei vorgeworfen, im Mai eine 18-jährige Bekannte mehrfach sexuell genötigt und auch vergewaltigt zu haben. Die junge Frau hatte sich nach einem Streit mit dem 19-Jährigen an die Polizei gewandt. Ein Richter erließ Haftbefehl, Polizeibeamte nahmen den Verdächtigen daraufhin in seiner Wohnung fest. Der 19-Jährige schweigt zu den Tatvorwürfen.

S-Wangen: Vier Autos rauschen ineinander

Stuttgart-Wangen: Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmorgen sind in der Straße Am Westkai in Stuttgart-Wangen drei Autofahrerinnen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, befuhren gegen 8.10 Uhr ein 47-jähriger Mercedes-Fahrer, eine 33-jährige BMW-Fahrerin, eine 44-jährige Citroen-Fahrerin und eine 30-jährige Opel-Fahrerin hintereinander auf der Straße Am Westkai in Richtung Otto-Konz-Brücke. Weil der Mercedesfahrer scheinbar von der tiefstehenden Sonne geblendet wurde, bemerkte er nicht, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge angehalten hatten und fuhr auf sie auf. Dabei wurden die drei Frauen leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Die Straße Am Westkai musste während der Unfallaufnahme für kurze Zeit gesperrt werden.

Stadtgebiet Stuttgart: In Wohnungen eingebrochen

Stuttgart-Ost/-Feuerbach/-Nord: Unbekannte sind am Mittwoch in zwei Wohnungen in der Friedhofstraße in Stuttgart-Nord und in der Wiener Straße in Stuttgart-Feuerbach eingebrochen. Ein Einbruch in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Aspergstraße in Stuttgart-Ost scheiterte.

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatten Unbekannte laut Polizei versucht, in ein Haus in der Aspergstraße einzubrechen. Die Tür hielt ihren Aufbruchsversuchen jedoch stand. In der Wiener Straße brachen die Täter am Mittwoch zwischen 12 und 13.40 Uhr eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf. Verschiedene Schränke und Schubladen wurden durchwühlt, die Täter fanden jedoch keine Beute.

In einem Mehrfamilienhaus in der Friedhofstraße brachen drei unbekannte Männer am Mittwoch gegen 12.15 Uhr ebenfalls eine Wohnungstür auf. Ein Bewohner überraschte die Einbrecher in der Wohnung, worauf sie flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der unter anderem auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, blieb erfolglos.

Der Bewohner beschrieb die Täter als etwa 20 Jahre alt und zirka 1,70 bis 1,75 Meter groß. Alle waren schlank, hatten dunklen Teint, schwarze Haare und waren vermutlich südländischer Herkunft. Alle drei trugen eine Bauchtasche. Der Zeuge konnte darüber hinaus an schwarze kurze Hosen, ein blaues T-Shirt und ein Basecap erinnern.

Zeugen werden gebeten, sich mit Polizei unter der Telefonnummer  0711/8990-5468 in Verbindung zu setzen.

Stadtgebiet Stuttgart: In Büros eingebrochen

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte sind zwischen Dienstagabend, 19.30 Uhr, und Mittwochmorgen, 7.10 Uhr, in Büros im Stadtgebiet eingebrochen. Gestohlen wurden Notebooks und Speichermedien im Wert von mehreren Tausend Euro. Darüber hinaus richteten die Einbrecher laut Polizei hohen Sachschaden an.

An einem Bürogebäude im Fritz-Walter-Weg in Stuttgart-Bad Cannstatt hebelten Unbekannte die Eingangstür auf, durchsuchten Schränke und Schubladen und flüchteten ohne Beute. Auf Praxisräume hatten es unbekannte Einbrecher in der Königstraße in Stuttgart-Mitte abgesehen. Die Eindringlinge versuchten eine massive Metalltür aufzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang.

Beschäftigte eine Büros in der Tübinger Straße in Stuttgart-Mitte bemerkten am Mittwochmorgen einen Einbruch und verständigten die Polizei. Unbekannte hatten eine Eingangstür im fünften Obergeschoss eingeschlagen, die Büroräume durchsucht und zwei Notebooks und mehrere Speichermedien mitgenommen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 entgegen.

Stadtgebiet Stuttgart: Einbrüche in Kitas und Schulen

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte sind laut Polizei zwischen Dienstagnachmittag, 12.30 Uhr, und Mittwochmorgen, 7.15 Uhr, in Kindertagesstätten und Schulen eingebrochen und haben Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro gestohlen.

In der Hohensteinstraße in Stuttgart-Zuffenhausen gelangten Unbekannte über ein gekipptes Fenster in die Werkstatt einer Schule, dort hebelten sie Schränke und Schubladen auf und nahmen Bargeld mit. Im Edelweißweg in Stuttgart-Bad Cannstatt machte sich ein Unbekannter am Mittwochabend gegen 20 Uhr an der Eingangstür einer Kindertagesstätte zu schaffen. Ein noch anwesender Beschäftigter wurde auf die Geräusche aufmerksam und vertrieb den Eindringling. An der Tür entstand ein geringer Sachschaden.

Auf einen Kindergarten in der Schemppstraße in Stuttgart-Sillenbuch hatten es unbekannte Einbrecher abgesehen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten sie eine Tür zu dem Gebäude aufzubrechen, was jedoch nicht gelang.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 entgegen.

Stuttgart: Viele Verstöße bei Kontrollen

Stadtgebiet Stuttgart: Beamte der Verkehrspolizei haben am Mittwoch und Donnerstag an verschiedenen Kreuzungs- und Einmündungsbereichen im Stadtgebiet Stuttgart Rotlichtkontrollen durchgeführt.

Die Beamten stellten an den Kreuzungen Pragstraße mit der Löwentorstraße und an der Siemensstraße mit der Maybachstraße am Mittwoch zwischen 16 und 21 Uhr insgesamt elf Verstöße fest, teilt die Polizei mit.

An den Kreuzungen Heilbronner Straße mit der Mia Seeger Straße und Gaisburger Brücke mit der Talstraße fuhren am Donnerstag zwischen 6.30 Uhr und 12.30 Uhr insgesamt 15 Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer über die rote Ampel. Alle müssen mit empfindlichen Geldbußen und Punkten in Flensburg rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: