Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart 23. Juli: Auf einer öffentlichen Toilette ausgeraubt

Von
Auf einer öffentlichen Toilette in der Stuttgarter Innenstadt wird ein 52-Jähriger am Mittwoch Opfer eines Raubes. Foto: dpa/Symbolbild

Stuttgart-Mitte: Ein 52-Jähriger ist am späten Mittwochabend auf einer Toilette in Stuttgart-Mitte von zwei Unbekannten ausgeraubt worden.

Laut Polizeibericht hielt sich der Mann gegen 23 Uhr in der Toilette in der Klett-Passage auf, als er plötzlich von einem der beiden Unbekannten angesprochen wurde. Der Täter bot dem 52-Jährigen zunächst sexuelle Dienste gegen Geld an. Als der Mann ablehnte, schlug der Unbekannte auf ihn ein und schnappte sich dessen Handy. Beim anschließenden Gerangel kam dann plötzlich ein zweiter Täter hinzu. Er riss dem Opfer ein weiteres Handy aus der Hand. Dann flüchteten beide Täter durch die Klett-Passage in die Königstraße.

Der 52-Jährige verfolgte die Männer noch, verlor sie aber an der Theaterpassage aus den Augen.

Der Haupttäter soll nordafrikanischer Herkunft gewesen sein. Er ist zirka 1,75 Meter groß, 19 bis 22 Jahre alt, kräftig und hat kurzes dunkles Haar. Er hatte ein dunkelblaues Oberteil mit gelbem oder weißem Aufdruck im Brustbereich an und trug zudem eine gescheckte Jeans und Turnschuhe. Sein Komplize soll ebenfalls nordafrikanisch ausgesehen haben. Er war mehr als 1,80 Meter groß, schlank und 18 bis 20 Jahre alt. Er hat ebenfalls dunkles kurzes Haar, war komplett schwarz gekleidet und hat auffallend große Augen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.