In Stuttgart-Wangen hat ein 39-Jähriger Arbeiter einen 60-jährigen Fußgänger mit einem Gabelstapler am Kopf getroffen und schwer verletzt. Foto: dpa/Symbolfoto

In Stuttgart-Wangen hat ein 39-Jähriger Arbeiter einen 60-jährigen Fußgänger mit einem Gabelstapler am Kopf getroffen und schwer verletzt - und weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei.

Stuttgart-Wangen: Ein 39 Jahre alter Gabelstaplerfahrer hat am Donnerstag auf einem Betriebsgelände am Langwiesenweg in Stuttgart-Wangen offenbar einen 60 Jahre alten Fußgänger übersehen und schwer verletzt. Dies berichtet die Polizei.

Der 39-Jährige transportierte gegen 5.45 Uhr mit dem Stapler mehrere Kisten - der Fußgänger war währenddessen auf dem Weg in ein Büro und wurde vom Stapler am Kopf getroffen und zu Boden geworfen.

Sanitäter versorgten den 60-Jährigen vor Ort. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

S-Sommerrain: Unbekannte stehlen Lebensmittel aus Keller

Stuttgart-Sommerrain: Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch in Mehrfamilienhäusern am Mimosenweg und am Eisenhutweg in Stuttgart-Sommerrain zahlreiche Kellerräume aufgebrochen und Werkzeug und Lebensmittel gestohlen. Dies teilt die Polizei mit. 

Die ersten Geschädigten bemerkten die Einbrüche gegen 7 Uhr. Bisher wurden 13 aufgebrochene Kellerräume festgestellt. Die Unbekannten betraten die Gebäude vermutlich durch die offenstehenden Haustüren, schnitten die Vorhängeschlösser der Kellerräume mit einem Bolzenschneider auf und durchsuchten die Räumlichkeiten.

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und den Beamten des Polizeireviers 6 (Wiesbadener Straße) unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 zu melden.

Stuttgart: 72-Jähriger hat offenbar tausende Briefe nicht zugestellt

Stuttgart: Ein 72 Jahre alter Angestellter eines Briefzustellungsdienstes hat offenbar in den vergangenen Monaten Tausende von Brief- und Werbesendungen im Stadtgebiet von Stuttgart nicht zugestellt.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Mann aus Stuttgart seit mehreren Monaten immer wieder Briefe und Prospekte nur teilweise und zuletzt kaum noch ausgetragen. Die Sendungen, bei denen es sich um Privat-, Geschäfts- und Behördenpost sowie Werbeprospekte handelte, sammelte der Mann in seiner Wohnung.

Wegen zahlreicher Beschwerden hatte das Briefzustellungsunternehmen Verdacht geschöpft und am Mittwoch die Polizei verständigt.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

S-Untertürkheim: Neue Spur nach versuchter Vergewaltigung

Stuttgart-Untertürkheim: Ein 42 Jahre alter Mann ist am Mittwoch vorläufig festgenommen worden. Er steht im Verdacht, am 28. Dezember 2013 versucht zu haben eine 22-jährige Passantin in der Kilianstraße in Stuttgart-Untertürkheim zu vergewaltigen. Dies teilt die Polizei mit.

Der 42-jährige Deutsche war der 22-Jährigen gegen 5.45 Uhr gefolgt und hatte sie unvermittelt zu Boden gestoßen. Dabei sprach er Englisch und hielt ihr den Mund zu. Die 22-Jährige wehrte sich heftig und schrie laut um Hilfe. Als Anwohner aus dem Fenster riefen, flüchtete der Mann unerkannt.

Der Mann wurde nach einem Hinweis ermittelt und am Mittwoch vorläufig festgenommen. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. 

S-Mitte und -West: Schmuck, Uhren, Handy und Kamera geklaut

Stuttgart-Mitte/-West: Unbekannte Täter sind am Mittwoch in Wohnungen an der Straße Im Schellenkönig und an der Reuchlinstraße in Stuttgart-Mitte und -West eingebrochen und haben Wertgegenstände in Höhe von mehreren Tausend Euro gestohlen. Dies teilt die Polizei mit. 

Zwischen 9 und 19 Uhr hebelte ein Täter in der Straße Im Schellenkönig ein Fenster an der Gebäuderückseite auf und stieg in das Wohnhaus ein. Er erbeutete unter anderem Schmuck, ein Handy und eine Kamera.

In ein Mehrfamilienhaus an der Reuchlinstraße gelangten die Einbrecher über eine zuvor aufgebrochene Wohnungstür. Dort stahlen sie mehrere Taschenuhren.

Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 entgegen. 

S-Bad Cannstatt: Fünf Laptops, zwei PC und Bargeld gestohlen

Stuttgart-Bad Cannstatt: Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch Büros an der Badergasse in Stuttgart-Bad Cannstatt aufgebrochen und Wertgegenstände in Höhe von mehreren Tausend Euro erbeutet. 

Nach Polizeiinformationen gelangten die Täter auf bislang unbekannte Weise in das Wohn- und Bürogebäude. Im ersten Obergeschoss brachen sie die Eingangstür zu den Büros verschiedener Firmen auf und stahlen fünf Laptops, zwei PC und Bargeld.

S-Bad Cannstatt: Quartett beim Zigarettendiebstahl erwischt

Stuttgart-Bad Cannstatt: Polizeibeamte haben am Mittwochabend in einem Einkaufsmarkt an der Wildunger Straße in Stuttgart-Bad Cannstatt vier Männer im Alter zwischen 21 und 28 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen mehr als 30 Zigarettenschachteln gestohlen zu haben. Dies gibt die Polizei bekannt.

Ein Ladendetektiv beobachtete gegen 19.10 Uhr über die Videoüberwachungsanlage, wie fünf Männer mehrere Zigarettenschachteln in ihrer Kleidung verstauten. Nachdem sie die Kasse passierten, ohne die Ware zu bezahlen, stellte der Detektiv die Tatverdächtigen.

Die Männer stießen den Detektiv zur Seite und versuchten zu flüchten. Ein 27-Jähriger und ein 28-Jähriger wurden vom Ladendetektiv noch im Geschäft festgehalten. Ein 21-jähriger Komplize konnte von dem Ladendetektiv verfolgt und im Bahnhof Bad Cannstatt gestellt werden.

Alarmierte Polizisten nahmen einen 26-jährigen Komplizen ebenfalls nahe des Bahnhofs Bad Cannstatt fest. Der fünfte Tatverdächtige ist weiterhin flüchtig.

Die vier festgenommenen Männer werden am Donnerstag mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: