Die Feuerwehr war in der Schwabstraße in Stuttgart-West im Einsatz (Symbolbild). Foto: 7aktuell.de/Eyb (Symbolbild)

Eine Autobatterie hat am Samstagabend im Stuttgarter Westen für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Wegen Gasalarms mussten mehrere Menschen ihre Wohnungen verlassen. Diese und weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei.

Stuttgart-West: Weil Gas ausgetreten ist, musste am frühen Samstagabend im Stuttgarter Westen ein Mehrfamilienhaus evakuiert werden.

Wie die Polizei berichtet, mussten zwölf Menschen ihre Wohnungen in dem Haus in der Schwabstraße verlassen. Die Umgebung wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehr führte Messungen durch und fand schließlich die Ursache des Übels: Eine Autobatterie, die an einem Ladegerät hing, verströmte das Gas. Die Feuerwehrleute belüfteten den Raum, dann konnten die Bewohner in ihr Zuhause zurückkehren.

S-Vaihingen: Fünf Verletzte nach Unfall

Stuttgart-Vaihingen: Fünf Menschen sind bei einem Unfall auf der B14 bei Vaihingen am Sonntagnachmittag leicht verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, geriet eine 40 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem VW-Bus gegen den Bordstein, verlor die Kontrolle und krachte in die Leitplanke. Ein 51-jähriger Ford-Fahrer krachte dann in den Bus der Frau. Im VW-Bus erlitten die Fahrerin und ihre beiden Kinder im Alter von fünf und acht Jahren leichte Verletzungen, auch der 51-Jährige und seine 49-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: