Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart 22. Juni: S-Bahn-Führerin von Mädchen geschlagen

Von
Mit einer gewalttätigen Gruppe von Mädchen hatte es eine 33-jährige S-Bahn-Führerin in der Nacht zum Sonntag zu tun (Symbolbild). Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart-Bad Cannstatt: Eine 33-jährige S-Bahn-Führerin ist in der Nacht zum Sonntag von einer Gruppe Mädchen in Bad Cannstatt angegriffen worden.

Wie die Polizei meldet, stiegen die vier Mädchen an der Haltestelle Schwabstraße in die S1 in Richtung Kirchheim unter Teck. Bereits während der Fahrt sollen sie Reisende belästigt und einem Mann eine Kette entrissen haben. Kurz bevor die Bahn gegen Mitternacht in den Bahnhof Bad Cannstatt einfuhr, meldeten Reisende über einen Notknopf eine Schlägerei.

Die 33-jährige Führerin der S-Bahn stellte die Mädchen am Bahnsteig zur Rede und versuchte, eine von ihnen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festzuhalten. Daraufhin soll die Verdächtige der 33-Jährigen ins Gesicht geschlagen und in den Rücken getreten haben. So konnte das Mädchen flüchten.

Im Rahmen einer Fahndung stellte die Polizei die vier mutmaßlichen Täterinnen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/87035-0 zu melden.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche