Stadtgebiet Stuttgart: Ein 35-jähriger Mann soll für seine Handwerksfirma illegal Menschen aus dem Kosovo eingeschleust und bei sich beschäftigt haben. Umfangreiche Ermittlungen führten zu dem Verdächtigen, teilt die am Mittwoch Polizei mit.

Am Montag durchsuchten die Beamten die Firma und die Wohnung des 35-Jährigen und stießen auf zahlreiche Unterlagen und Speichermedien. Zudem hielt sich in seiner Wohnung eine 21-jährige Kosovarin auf, die sich illegal in Deutschland aufgehalten hatte. Die Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: