Mehrere Kilogramm Rauschgift stellte die Polizei über das Wochenende im Stuttgarter Stadtgebiet sicher. Foto: dpa / Symbolbild

Bei Kontrollen gehen der Polizei im Stadtgebiet Stuttgart über das Wochenende drei mutmaßliche Drogenhändler ins Netz. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart finden Sie hier.

Stadtgebiet Stuttgart: Am Wochenende haben Polizeibeamte im Stadtgebiet Stuttgart drei mutmaßliche Drogenhändler im Alter von 22, 34 und 39 Jahren festgenommen und dabei mehrere Kilogramm Rauschgift sichergestellt.

Wie die Polizei mitteilt, kontrollierten Beamte am Freitag gegen 20.30 Uhr einen 39-jährigen Autofahrer in der Heilbronner Straße in Stuttgart-Mitte. Wie sich herausstellte, stand der Mann unter Drogeneinfluss. Nachdem er angab, zu Hause weiteres Rauschgift aufzubewahren, durchsuchten die Polizisten die Wohnung des Mannes.

Dort beschlagnahmten sie mehrere tausend Euro mutmaßliches Dealergeld sowie etwa ein Kilogramm Marihuana, ein Kilogramm Kokain und rund 800 Gramm Ecstasy. Gegen den 39-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

Einen 34 Jahre alten Mann beobachteten Polizisten am Sonntag, als er ein Lokal in der Fritz-Elsas-Straße verließ und zur Stadtbahnhaltestelle Berliner Platz ging. Bei der Kontrolle des Mannes fanden die Beamten zirka 15 Gramm Amphetamin sowie kleinere Mengen Marihuana und Haschisch. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des 34-Jährigen stießen die Ermittler auf weiteres Rauschgift.

Nach einer Anzeigenaufnahme wurde er wieder entlassen.

Am Samstag gegen 2.15 Uhr erkannte ein 22-jähriger Fahrradfahrer in der Silberburgstraße in Stuttgart-West einen Streifenwagen und flüchtete von der Ludwigstraße über die Weimarstraße. In der Rotebühlstraße holten die Polizeibeamten den jungen Mann ein und nahmen ihn fest.

In seiner Jacke und seinem Rucksack, die er kurz zuvor weggeworfen hatte, fanden die Polizisten rund 300 Gramm Marihuana, etwa 400 Tabletten Ecstasy, 150 Gramm Amphetamin sowie mehrere hundert Euro mutmaßliches Dealergeld. Zudem ergaben die Ermittlungen, dass das Fahrrad bereits im Jahr 2012 als gestohlen gemeldet worden war. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den 22-Jährigen.

Stadtgebiet Stuttgart: Diebinnnen tricksen Rentner aus

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte Trickdiebinnen haben sich am Freitag und Samstag Zugang zu Wohnungen im Stadtgebiet Stuttgart verschafft und dort Bargeld und Wertgegenstände gestohlen.

Wie die Polizei meldet, wurde eine 76-Jährige am Freitag um 12 Uhr in der Tulpenstraße in Stuttgart-Süd von zwei unbekannten Frauen angesprochen. Eine der beiden bat um Hilfe, da sie dringend zur Toilette müsse. Die Seniorin ließ die Frauen daraufhin in ihre Wohnung. Während sich die Rentnerin mit der einen Frau unterhielt, stahl die andere Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Anschließend flüchteten die beiden Frauen.

Die Polizei vermutet, dass es dieselben Frauen waren, die mittels eines ähnlichen Tricks bereits am Freitag gegen 16.45 Uhr zusammen mit einem 89-jährigen Mann dessen Wohnung in der Hegelstraße in Stuttgart-West betraten. Dort stahl eine der Frauen Schmuck und Kreditkarten, während die andere den Rentner ablenkte.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frauen auch mit anderen ähnlichen Straftaten in Verbindung stehen.

Die beiden unbekannten Frauen konnten folgendermaßen beschrieben werden: Beide sind zirka 30 Jahre alt und rund 1,55 Meter groß. Sie sind von normaler Figur, sehr gepflegt, und sprechen Deutsch mit ausländischem Akzent.

Stadtgebiet Stuttgart: Einbrecher steigen in Geschäftsräume ein

Stadtgebiet Stuttgart: Zwischen Donnerstag, 18.30 Uhr, und Sonntag, 21.45 Uhr, sind Unbekannte in mehrere Geschäftsräume im Stuttgarter Stadtgebiet eingebrochen und haben Sonnenbrillen, Handtaschen, einen Parka, einen Laptop, Zigaretten, Alkoholika und Bargeld gestohlen.

Wie die Polizei meldet, schlugen Einbrecher an einem Laden in der Johannesstraße in Stuttgart-West ein Fenster ein und durchsuchten in den Räumen sämtliche Schubladen im Kassenbereich. In der Klopstockstraße warfen Unbekannte das Fenster eines Geschäftes ein. Aus den Räumen stahlen sie einen Laptop und ein Sparschwein mit fünf Euro Inhalt. In der Werastraße in Stuttgart-Mitte wurden Unbekannte bei dem Einbruchsversuch in ein Geschäft gestört und flüchteten.

Mit einer Holzlatte haben Einbrecher vergeblich versucht, sich Zugang zu einem Lebensmittelladen in der Erligheimer Straße in Stuttgart-Zuffenhausen zu verschaffen. Zigaretten und eine noch unbekannte Menge Alkoholika erbeuteten Einbrecher, die über eine aufgedrückte Tür in ein Lebensgeschäft in der Sontheimer Straße eindrangen.

Die Polizei nimmt Hinweise unter den Telefonnummern 0711/8990-3300, 0711/8990-3500 und 0711/8990-3700 entgegen.

Stadtgebiet Stuttgart: Diebe auf Baustellen unterwegs

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag im Stadtgebiet Stuttgart auf Baustellen Werkzeug und Maschinen im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, stellten Bauarbeiter im Neubaugebiet an der Poppenweilerstraße in Stuttgart-Stammheim am Samstagmorgen fest, dass auf der dortigen Baustelle zwei Baucontainer aufgebrochen wurden. Etliche Werkzeuge und Arbeitsmaschinen waren gestohlen worden. Die Polizei ermittelt noch.

Ebenfalls am Samstagmorgen wurde bei der Polizei ein versuchter Einbruch in einen Baucontainer in der Gnesener Straße in Stuttgart-Bad Cannstatt angezeigt. Dort gelang es den Unbekannten jedoch nicht, den Container zu öffnen. Bereits am vergangenen Wochenende hatten Diebe dort zwei Baucontainer aufgehebelt und verschiedenes Werkzeug und Maschinen im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen.

An den Baucontainern entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Stadtgebiet Stuttgart: In Wohnungen eingebrochen

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte Täter haben bei Wohnungseinbrüchen am Samstag und am Montag im Stadtgebiet Stuttgart Wertsachen in noch unbekannter Höhe gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, verschaffte sich ein Einbrecher am Montag gegen 11.45 Uhr Zugang zu einem Mehrfamilienhaus in der Ludwigstraße in Stuttgart-West. Dort brach er in eine Wohnung ein und versuchte offenbar auch, die Tür einer weiteren Wohnung aufzubrechen. Vermutlich wurde der Mann durch eine Anwohnerin gestört. Er flüchtete.

Der Gesuchte soll zirka 40 Jahre alt und 1,60 Meter bis 1,65 Meter groß sein. Er hatte einen Dreitagebart und trug eine dunkle Hose, eine braune Jacke und eine Schildmütze.

Bereits am Samstag hatten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Mahlestraße in Stuttgart-Bad Cannstatt aufgehebelt und anschließend die Räume durchsucht. Ob dort etwas gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0711/8990-5461.

Stadtgebiet Stuttgart: Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

Stadtgebiet Stuttgart: Die Polizei hat am Samstag einen Mann festgenommen, der für mehrere Kellereinbrüche im Stuttgarter Stadtgebiet verantwortlich sein soll.

Wie die Polizei meldet, hatte ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Achalmstraße in Stuttgart-Ost den Verdächtigen beim Einbruchsversuch ertappt und bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte festgehalten. Laut den Beamten soll der 47-Jährige eine Vielzahl von Kellereinbrüchen in den Bezirken Ost, Stuttgart-Wangen und Stuttgart-Untertürkheim begangen haben.

Die Ermittlungen legten nahe, dass der Verdächtige sich mit einem Dietrich und Hebelwerkzeugen Zugang zu den Kellerräumen verschafft hat.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen fand die Polizei mutmaßliches Diebesgut, das bislang jedoch keinem Einbruch zugeordnet werden kann.

Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3500 an die Polizei zu wenden.

S-Degerloch: Taxifahrer belästigt Kundin

Stuttgart-Degerloch: Eine Frau ist in der Nacht zum Sonntag in einem Taxi von dessen Fahrer auf der Fahrt nach Stuttgart-Degerloch sexuell genötigt worden.

Wie die Polizei meldet, stieg die 26-Jährige gegen 5.20 Uhr am Rotebühlplatz in Stuttgart-Mitte in das Taxi ein und ließ sich in Richtung Stuttgart-Degerloch fahren. Auf der Fahrt bemerkte sie, dass sie nicht genügend Geld bei sich hatte und sagte dem Taxifahrer, er solle sie entsprechend früher aussteigen lassen. Der Fahrer aber gab der Frau zu verstehen, dass man dies auch anders regeln könne und berührte sie auf unsittliche Weise.

Als der Mann versuchte, sie zu küssen, wehrte sich die junge Frau. Es gelang ihr kurz darauf, aus dem Wagen zu flüchten.

Der gesuchte Taxifahrer ist zirka 30 bis 35 Jahre alt und schlank. Es soll sich um einen Mann südländischer Herkunft handeln. Der Gesuchte hat kurze schwarze Haare, spricht gut Deutsch und war zum Tatzeitpunkt mit einem silbernen Taxi unterwegs.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 entgegen.

S-Ost: 19-Jährige fährt Rentnerin an

Stuttgart-Ost: Eine 19-jährige Autofahrerin hat am Montagnachmittag in Stuttgart-Ost eine 91-jährige Frau angefahren.

Wie die Polizei mitteilt, wollte die Fahranfängerin gegen 14.20 Uhr mit ihrem Nissan Micra rückwärts aus einem Parkplatz in der Bertramstraße herausfahren. Dabei übersah sie die 91-Jährige, die gerade mit ihrem Rollator hinter dem Auto entlang ging. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Rentnerin und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Der Rollator wurde leicht beschädigt.

Rettungskräfte brachten die leicht verletzte Seniorin in ein Krankenhaus.

S-Zuffenhausen: Autoknacker erbeuten Lebensmittel und Navi

Stuttgart-Zuffenhausen: Unbekannte haben am Wochenende unter anderem in Stuttgart-Zuffenhausen einen Lastwagen aufgebrochen und daraus Lebensmittel gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, stiegen die Diebe zwischen Freitag, 16.30 Uhr, und Sonntag, 23.45 Uhr, in das Führerhaus und den Laderaum des Lastwagens ein, der in der Rotstraße geparkt war. Sie stahlen verschiedene Lebensmittel. Einem aufmerksamen Zeugen fiel der offenstehende Lastwagen später auf. Er rief die Polizei.

In der Nacht zum Montag schlug ein Unbekannter die Scheibe eines Autos ein, das in der Löwentorstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt geparkt war, und stahl ein Navigationsgerät.

S-Bad Cannstatt: Mutmaßlicher Vergewaltiger festgenommen

Stuttgart-Bad Cannstatt: Polizeibeamte haben am Sonntagabend in Stuttgart-Bad Cannstatt einen 41-Jährigen festgenommen, der kurz zuvor versucht haben soll, eine Frau zu vergewaltigen.

Wie die Polizei mitteilt, verschaffte sich der Verdächtige unter einem Vorwand Zutritt zu der Wohnung einer Bekannten in der Duisburger Straße. Dort soll er die 46-Jährige zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben. Als die Frau dies ablehnte, soll der Mann sie auf ein Sofa gedrückt und gewürgt haben, um sie dazu zu zwingen.

Die Frau wehrte sich jedoch und schrie laut um Hilfe, woraufhin der Mann von ihr abließ und aus der Wohnung flüchtete.

Gegen 21 Uhr nahm die gerufene Polizei den 41-Jährigen an der Stadtbahnhaltestelle Rosensteinbrücke fest. Gegen den polizeibekannten Mann wurde Haftbefehl beantragt.

S-Bad Cannstatt: Mutmaßlicher Ladendieb festgenommen

Stuttgart-Bad Cannstatt: Am Freitagmorgen hat die Polizei in Stuttgart-Bad Cannstatt einen 45-Jährigen mutmaßlichen Ladendieb festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, hatte eine 55-jährige Angestellte des Ladens in der Bahnhofstraße den Mann gegen 10.15 Uhr dabei beobachtet, wie er Alkoholika in seiner Umhängetasche verstaute und anschließend den Laden verlassen wollte. Die Frau sprach den Verdächtigen vor dem Laden an und forderte ihn auf, mit ihr wieder hineinzugehen. Da der 45-Jährige darauf nicht reagierte, versuchte sie, ihn an seiner Umhängetasche festzuhalten.

Der mutmaßliche Dieb ging jedoch einfach weiter und zerrte die Angestellte hinter sich her. Erst mit Hilfe eines 55 Jahre alten Passanten gelang es, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festzuhalten.

Gegen den polizeibekannten Mann wurde Haftbefehl erlassen. Er kam in Untersuchungshaft.

S-Obertürkheim: Unbekannte verwüsten Wirtschaftsweg

Stuttgart-Obertürkheim: Unbekannte haben zwischen Freitag und Samstag in Stuttgart-Obertürkheim Müll hinterlassen.

Wie die Polizei mitteilt, lag der Müll in mehreren Grundstücken im Gewann "Mittlerer Berg". Außerdem warfen die Unbekannten mehrere Glasflaschen auf einen angrenzenden Wirtschaftsweg nahe des Sportplatzes. Der Weg war durch die Glasscherben auf einer Länge von 120 Metern weder für Fußgänger noch für Fahrradfahrer passierbar.

Die Freiwillige Feuerwehr musste den Weg reinigen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-4530 entgegen.

S-Mitte: Taschendiebstähle am Samstag

Stuttgart-Mitte: Am Samstag sind bei der Polizei neun Taschendiebstähle in Stuttgart-Mitte angezeigt worden. Dabei erbeuteten die Diebe mehrere Mobiltelefone und Bargeld.

Wie die Polizei berichtet, nutzten die Unbekannten wohl das Gedränge in den Einkaufsstraßen und griffen in der Königstraße und in der Klett-Passage unbemerkt in Handtaschen, Rucksäcke und Jackentaschen.

Auch abseits der Einkaufsstraßen schlugen Taschendiebe zu. In einem Fall stahlen Unbekannte um 6.30 Uhr in einer Diskothek in der Eberhardstraße eine Geldbörse aus einer Handtasche. Um 22 Uhr griff ein Dieb in einer Gaststätte in der Geißstraße in eine Handtasche und stahl daraus den Geldbeutel.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: