Feuerwehreinsatz in Stuttgart-Möhringen: Aus einem Fenster schlagen in der Nacht auf Donnerstag riesige Flammen. Alle Bewohner können sich in Sicherheit bringen. Eine Katze schafft es aber nicht rechtzeitig aus der Wohnung. Foto: 7aktuell.de/Eyb (Symbolbild)

Feuerwehreinsatz in Stuttgart-Möhringen: Aus einem Fenster schlagen in der Nacht auf Donnerstag riesige Flammen. Alle Bewohner können sich in Sicherheit bringen. Eine Katze schafft es aber nicht mehr rechtzeitig  - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Möhringen: Feuerwehrwehrmänner haben am Mittwochabend zu einem Brand in der Trochtelfinger Straße in Stuttgart-Möhringen ausrücken müssen.

Gegen 20 Uhr schlugen riesige Flammen aus einem Fenster im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses empor, teilt die Feuerwehr mit. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen, nur eine Anwohnerin vermisste ihre Hauskatze. Der Vierbeiner starb wahrscheinlich an einer massiven Rauchgasvergiftung und konnte nur noch tot von den Feuerwehrmännern geborgen werden. Das Feuer wurde zwar rasch gelöscht, die Wohnung war jedoch durch die Rauchausbreitung vorerst unbewohnbar. Vier Bewohner fanden bei den Nachbarn eine Unterkunft. Zwei mussten noch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 120.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: