Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart 17. Juli: Stadtbahnverkehr nach Unfall unterbrochen

Von
Im Stadtbahnverkehr mussten Fahrgäste am Freitag in Stuttgart-Ostt mit Behinderungen rechnen (Symbolbild). Foto: Leserfotograf andy1955

Stuttgart-Ost: Am Freitagnachmittag hat ein Auto nach einem Unfall in Stuttgart-Ost die Gleise der Stadtbahn blockiert.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich an der Hackstraße kurz vor 17 Uhr ein Auffahrunfall. Ein Auto stand danach auf den Stadtbahngleisen, so dass die Strecke der Linien U4 und U9 zwischen Ostheim und Stöckach unterbrochen war. Näheres zum Unfall wurde zunächst nicht bekannt.

Wie der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) mitteilte, fuhr die Linie U4 vom Hölderlinplatz kommend nur bis Stöckach. Von Untertürkheim kommend wurde nur bis Ostheim Leo-Vetter-Bad gefahren. Die Stadtbahnlinie U9 fuhr von Botnang kommend auf der normalen Linienführung nach Hedelfingen. Von Hedelfingen kommend verkehrte die Stadtbahnlinie U9 ab Wasenstraße im Zuge der Linie U13 über Untertürkheim, den Wilhelmsplatz in Bad Cannstatt und weiter im Zuge der Linie U1 zum Stöckach.

Ein Schienenersatzverkehr mit Taxis wurde eingerichtet. Gegen 17.30 war die Strecke wieder frei..

Wann die Strecke wieder frei ist, war zunächst unklar.