Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart 16. Juli: Betrügern die Tour vermasselt

Von
Auch auf der Königstraße in Stuttgart gilt: Vorsicht vor betrügerischen Spendensammlern! (Symbolbild) Foto: Leserfotograf burgholzkaefer

Stuttgart-Mitte: Unbekannte haben am Mittwochnachmittag auf der Königstraße in Stuttgart-Mitte versucht, Spenden zu ergaunern.

Wie die Polizei mitteilt, beobachteten zwei taubstumme Zeugen gegen 15.20 Uhr die Betrüger dabei, wie sie eine ältere Frau ansprachen und um eine Spende für Taubstumme und behinderte Menschen baten. Die Zeugen ergriffen die Initiative und schnappten sich kurzerhand die Sammelmappe der Betrüger, in der sie die Unterschriften der ahnungslosen Passanten gesammelt hatten.

Daraufhin mischte sich ein weiterer Mann ein, der wohl ein Mittäter war. Er versuchte vergeblich zu verhindern, dass die Zeugin die Mappe an sich nimmt. Dabei wurde die Frau gekratzt und leicht verletzt. Schließlich flüchteten die Betrüger ohne die Mappe in Richtung Schlossplatz.

Die Täterin wurde als zirka 1,60 Meter groß, korpulent und mit dunkelbraunem Haar beschrieben. Sie trug Jeans, ein rosafarbenes Oberteil und Badeschuhe. Ihr Begleiter soll rund 1,70 Meter groß und schlank sein. Er hat kurzes dunkles Haar und trug ein kariertes Hemd, Jeans und weiße Schuhe. Beide Täter könnten osteuropäischer Herkunft sein.

Zeugen - insbesondere die ältere Dame - werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 zu melden.