Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart 16. August: Mann mit Messer attackiert - Zeugen gesucht

Von
Ein 40-Jähriger ist am Samstag in Stuttgart-Mitte von zwei Männern angegriffen worden. dabei wurde ihm eine tiefe Schnittwunde am Arm zugefügt. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart-Mitte: Bei einer Auseinandersetzung in der Esslinger Straße in Stuttgart-Mitte hat ein 40 Jahre alter betrunkener Mann am frühen Samstagmorgen eine stark blutende Armverletzung erlitten. Dies berichtet die Polizei.

Der Geschädigte befand sich in Begleitung einer zirka 30-jährigen Frau befand, die er kurz zuvor kennengelernt hatte. Gegen 5.15 Uhr wurde der Mann von zwei Unbekannten zunächst verbal angegangen. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung entwickelte sich eine Schlägerei zwischen dem 40-Jährigen und einem der Männer. Dabei zückte der Unbekannte ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand fügte dem Opfer einen zirka fünf Zentimeter langen Schnitt im Bereich der rechten Armbeuge zu.

Daraufhin flüchteten die beiden Männer in Richtung Charlottenplatz, die Frau in unbekannte Richtung. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der zunächst bestehende Verdacht auf eine Arterienverletzung bestätigte sich nicht, sodass der Mann die Klinik wieder verlassen konnte.

Der Haupttäter soll 25 bis 32 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er hat eine athletische Figur, kurze helle Haare und ist vermutlich Osteuropäer. Bekleidet war der Mann mit einem gelbem T-Shirt und einer hellen Hose. Sein Mittäter war etwa im gleichen Alter, vermutlich auch Osteuropäer, hatte kurze Haare und trug ein rotes T-Shirt.

Die Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer 0711/8990-5778 um Zeugenhinweise.

Flirts & Singles