Eine mutmaßliche Ladendiebin hat es am Montag der Polizei leicht gemacht - bevor sie das Weite suchte, hinterließ sie im Geschäft ihren Geldbeutel. (Symbolbild) Foto: dpa

Nicht nur ihre Beute, auch ihren Geldbeutel hat eine mutmaßliche Ladendiebin am Montag in einem Bekleidungsgeschäft in der Stuttgarter Innenstadt zurückgelassen. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Mitte: Eine mutmaßliche Ladendiebin hat am Montag in einem Bekleidungsgeschäft in der Stuttgarter Innenstadt eine Plastiktüte mit ihrem Geldbeutel zurückgelassen. Für die Polizei war es infolgedessen ein Leichtes, die Unbekannte zu identifizieren.

Wie die Polizei berichtet, soll die 60-jährige Frau gegen 12.30 Uhr in dem Geschäft in der Hirschstraße an zwei Kinderjacken die Diebstahlsicherungen entfernt und die Kleider anschließend in eine Plastiktüte gesteckt haben. Daraufhin wollte die Frau den Laden verlassen.

Als sie von einer Verkäuferin auf den Diebstahl angesprochen wurde, drückte sie dieser die Plastiktüte in die Hand und flüchtete. Alarmierte Polizeibeamte fanden in der Tüte neben dem Diebesgut auch die persönliche Geldbörse der 60-jährigen Tatverdächtigen.

Die Frau muss jetzt mit einer Anzeige wegen Diebstahls rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: