Ein Auge auf die Stuttgarter Autofahrer hatte die Verkehrspolizei nun an der B14. Foto: Fotoagentur Stuttgart: Andreas Rosar / Symbolfoto

Bei Geschwindigkeitsmessungen an der B14 am Schattenwaldring in Stuttgart-Süd brummt die Verkehrspolizei 62 Autofahrern ein Bußgeld wegen zu schnellen Fahrens auf - und weitere Meldungen aus Stuttgart.

Stuttgart-Süd: Beamte der Stuttgarter Verkehrspolizei haben bei Geschwindigkeitsmessungen in der Nacht von Freitag auf Samstag etliche Raser ertappt.

Die Beamten hatten den Verkehr auf der Schattenringbrücke der B14 in Richtung Wildparkdreieck in Stuttgart-Süd überwacht und von 20 bis 0.15 Uhr insgesamt mehr als 1300 Fahrzeuge gemessen.

Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 80 km/h war der Spitzenreiter mit 129 km/h unterwegs, so die Polizei.

Insgesamt müssen 62 Autofahrer mit einem Bußgeld, vier weitere mit einem Fahrverbot rechnen. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: