In der Nacht zum Freitag schlagen in Stuttgart-Feuerbach plötzlich Flammen in den Himmel - ein Wohnwagen brennt lichterloh. Die Polizei schließt auch Brandstiftung nicht aus (Symbolbild) Foto: 7aktuell.de/Eyb (Symbolbild)

In der Nacht zum Freitag schlagen in Stuttgart-Feuerbach plötzlich Flammen in den Himmel - ein Wohnwagen brennt lichterloh. Die Polizei schließt auch Brandstiftung nicht aus. Weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Feuerbach: Aus bislang nicht geklärter Ursache ist in der Nacht zum Freitag ein in der Taunusstraße in Stuttgart-Feuerbach abgestellter Wohnwagen in Brand geraten.

Wie die Polizei meldet, wird der Sachschaden auf mindestens 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Gegen 2.20 Uhr wurden zeitgleich mehrere Anwohner auf das Feuer aufmerksam und alarmierten die Hilfskräfte. Die Feuerwehr hatte den Brand rund 20 Minuten später unter Kontrolle.

Ob das Fahrzeug vorsätzlich angezündet wurde oder ob ein technischer Defekt vorlag, muss noch ermittelt werden.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3800 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: