Ohne Helm stürzt ein 41-Jährige von einer Kletterwand in Zuffenhausen. Er erleidet dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen. (Symbolbild) Foto: imging/Shutterstock

Lebensgefährliche Verletzungen hat sich ein 41-Jähriger zugezogen, als er ohne Helm aus einer Höhe von vier bis fünf Metern von einer Kletterwand in Zuffenhausen mit dem Kopf voraus auf den Boden prallte - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Zuffenhausen: Ein 41 Jahre alter Mann ist am Donnerstag von einer Kletterwand in der Stammheimer Straße in Zuffenhausen gestürzt und hat sich dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen.

Wie die Polizei meldet, stürzte der Mann, der keinen Helm getragen hatte, aus einer Höhe von etwa vier bis 5 Metern ab und prallte mit dem Kopf voraus auf den Boden, noch bevor das Sicherungsseil gespannt war. Ein Notarzt kümmerte sich vor Ort um den Verletzten, ehe er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

S-Bad Cannstatt: Kleidung fängt Feuer - schwer verletzt

Stuttgart-Bad Cannstatt: Eine 62 Jahre alte Frau hat sich beim Entzünden eines Gasherdes in ihrer Wohnung im Brändstömweg in Bad Cannstatt am Freitagmittag schwer verletzt. Wie die Polizei berichtet, wollte die Frau gegen 14 Uhr ihren Gasherd in Betrieb nehmen.

Sie entzündete den Herd, dabei fing die Oberbekleidung der 62-Jährigen Flammen. Die Frau rannte daraufhin aus der Wohnung und auf die Straße. Nachbarn eilten zur Hilfe und löschten die in Brand geratene Kleidung mit ihren Jacken und mit Hilfe eines Wasserschlauchs.

Die schwer verletzte Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zur genauen Ursache dauern an.

S-Untertürkheim: Zwei Radfahrer kollidieren

Stuttgart-Untertürkheim: Zwei 48 und 62 Jahre alte Radfahrer sind am Donnerstagabend an der Kreuzung der Großglocknerstraße mit der Mettinger Straße in Untertürkheim zusammengeprallt und wurden dabei leicht verletzt. Das berichtet die Polizei.

Der 62-jährige Mountainbike-Fahrer war auf der Großglocknerstraße in Richtung Mettinger Straße unterwegs, während der 48-jährige Mountainbike-Fahrer auf der Mettinger Straße in Richtung Großglocknerstraße fuhr. Möglicherweise waren beide Radfahrer zu schnell unterwegs, als sie im Kreuzungsbereich kollidierten.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-3500 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Stadtgebiet Stuttgart: Einbrecher unterwegs

Stadtgebiet Stuttgart: Im Laufe des Donnerstags sind bei der Polizei mehrere Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet angezeigt worden. Wie die Beamten mitteilten, bemerkten Firmenangehörige gegen 7.45 Uhr zwei aufgehebelte Türen an der Theodeor-Heuss-Straße in Stuttgart-Mitte. Unbekannte hatten die dortigen Räume durchsucht und mehrere Laptops und Bargeld gestohlen.

Gegen 7 Uhr stellten Angehörige einer Praxis in der Marktstraße in Stuttgart-Mitte eine eingeschlagene Fensterscheibe fest. Die Täter hatten dort mehrere Geldkassetten aufgebrochen und Bargeld gestohlen.

Zwischen 10 Uhr und 20.45 Uhr brachen Unbekannte eine Wohnungstür in der Kappelbergstraße in Stuttgart-Untertürkheim auf. Ob dort etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Durch ein aufgebrochenes Fenster stiegen Unbekannte zwischen 16.50 Uhr und 20.20 Uhr in eine Wohnung in der Rohrackerstraße in Stuttgart-Hedelfingen ein und stahlen hochwertigen Schmuck.

Über ein zuvor aufgebrochenes Kellerfenster drangen Einbrecher in eine Wohnung an der Schwarzbachstraße in Stuttgart-Vaihingen ein und stahlen dort Wertgegenstände. In eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Eybacher Straße in Stuttgart-Wangen gelangten Unbekannte, nachdem sie die nicht abgeschlossene Eingangstür aufbrachen. Schuhe und ein Laptop wurden gestohlen.

Stadtgebiet Stuttgart: Polizei registriert viele Unfälle

Stadtgebiet Stuttgart: Überdurchschnittlich viele Verkehrsunfälle haben sich im Zeitraum zwischen Donnerstag, 6 Uhr, und Freitag, 6 Uhr, im Stuttgarter Stadtgebiet ereignet. Wie die Polizei meldet, kam es zu insgesamt 101 Unfällen. Bei zwölf Unfällen zogen sich insgesamt 16 Personen Verletzungen zu. Bei 89 Unfällen blieb es bei Sachschäden.

Zum Vergleich: Am gleichen Tag des Vorjahres wurden 78 Unfälle registriert, was im Rahmen des langjährigen Durchschnitts von zirka 70 Unfällen pro Tag liegt.

Stadtgebiet Stuttgart: Autoaufbrecher unterwegs

Stadtgebiet Stuttgart: Vier Autoaufbrüche im Stuttgarter Stadtgebiet sind am Mittwoch und Donnerstag bei der Polizei angezeigt worden. Wie die Beamten melden, öffneten Diebe am Mittwoch zwischen 16.10 Uhr und 21.30 Uhr ein am Arnulf-Klett-Platz geparktes Auto auf unbekannte Weise und stahlen eine Tasche.

An einem VW Caddy, der zwischen 16.30 Uhr und 7.30 Uhr in der Epplestraße geparkt war, schlugen Unbekannte die Heckscheibe ein und stahlen eine hochwertige Bohrmaschine. Ebenfalls die Heckscheibe wurde zwischen 19 Uhr und 8.30 Uhr an einem Alfa Romeo in der Straße Im Oberen Kienle eingeschlagen. Hier erbeuteten die Diebe Elektronikgeräte.

Am Donnerstag zwischen 17 Uhr und 19.30 Uhr, öffneten Unbekannte einen in der Sophienstraße geparkten Mercedes auf unbekannte Weise und stahlen Bargeld.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: