Die Polizei nimmt einen 46-jährigen Mann fest. Er soll jahrelang seine Tochter sexuell missbraucht haben. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock/Stokkete

Die Polizei nimmt am Donnerstag einen 46-Jährigen fest, der seine 14-jährige Tochter über Jahre sexuell missbraucht haben soll. Diese und weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei.

Stuttgart-Botnang: Die Polizei hat am Donnerstag einen 46-jährigen Mann in Stuttgart-Botnang festgenommen, der im Verdacht steht, von 2006 bis 2013 seine Tochter immer wieder sexuell missbraucht zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, soll es zu den ersten Übergriffen schon im Jahr 2006 gekommen sein. Das Kind war damals sechs Jahre alt. In den folgenden Jahren forderte der 46-Jährige seine Tochter immer wieder zu sexuellen Handlungen auf und missbrauchte das mittlerweile 14 Jahre alte Mädchen. Schließlich offenbarte sich das Kind seiner Mutter und gemeinsam zeigten sie den 46-Jährigen bei der Polizei an.

Weil im Laufe der Ermittlungen heraus kam, dass der Mann auch im Besitz von kinderpornografischen Bildern ist, durchsuchten Polizeibeamte am Donnerstag seine Wohnung. Neben einem Computer und zwei Smartphones stellten die Beamten weiteres Beweismaterial sicher. Der 46 Jahre alte Mann wurde im Rahmen der Durchsuchung festgenommen.

S-Süd: Radfahrer wird von Auto erfasst

Stuttgart-Süd: Ein 35 Jahre alter Radfahrer ist am frühen Freitagmorgen auf der Hauptstätter Straße im Stuttgarter Süden von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann mit seinem Fahrrad, vermutlich ohne Licht, auf der Cottastraße in Richtung Heusteigviertel. Trotz Rotlicht überquerte er die Hauptstätter Straße und wurde von dem in Richtung Innenstadt fahrenden Mercedes eines 49-Jährigen erfasst.

Der Radfahrer, der sich bei dem Unfall Kopfverletzungen zugezogen hat, trug keinen Helm und stand den ersten Ermittlungen zu Folge möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Rettungskräfte kümmerten sich um den schwerverletzten Fahrradfahrer und brachten ihn in ein Krankenhaus. An dem Mercedes entstand ein Schaden von zirka 5000 Euro.

S-Mitte: Mädchen beim Klauen erwischt

Stuttgart-Mitte: Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag ein 14 Jahre altes Mädchen nach einem Ladendiebstahl in einem Geschäft an der Breitscheidstraße in Stuttgart-Mitte vorläufig festgenommen.

Laut Polizei haben zwei Ladendetektive beobachteten, wie die 14-Jährige Zigarillos in die Jackentasche steckte und ohne zu bezahlen durch die Kasse ging. Sie sprachen die 14-Jährige an und hielten sie fest, worauf sich das Mädchen massiv zur Wehr setzt. Obwohl sie beide Männer zu Boden riss, konnten sie das Mädchen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Die Jugendliche war aus einem Jugendheim abgehauen und wurde nach Aufnahme der Anzeige dem Vater übergeben. Das Jugendamt kümmert sich nun um die weitere Unterbringung der 14-Jährigen.

S-Mitte: Passant zusammengeschlagen - Zeugen gesucht

Stuttgart-Mitte: Vier unbekannte junge Männer haben in der Nacht zum Freitag in der Tübinger Straße in Stuttgart-Mitte einen 42 Jahre alten Passanten angegriffen und zusammengeschlagen. Das Opfer musste von Rettungskräften versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Laut Polizei war der Mann gegen 2 Uhr auf der Tübinger Straße unterwegs und wurde unvermittelt von einem der vier Männer grundlos ins Gesicht geschlagen. Als er sich wehrte, schlug ihm ein weiterer Täter eine Glasflasche auf den Kopf. Der 42-Jährige ging zu Boden und wurde weiter traktiert. Anschließend flüchtete das Quartett in Richtung Rupert-Mayer-Platz.

Die vier Männer sollen alle zirka 25 Jahre alt und 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß sein. Es handelt sich vermutlich um Südländer. Zwei von ihnen trugen dunkle Lederjacken.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 entgegen.

S-West: Mutmaßlichen Einbrecher festgenommen

Stuttgart-West: Die Polizei hat am Donnerstagmorgen einen 54 Jahre alten mutmaßlichen Einbrecher in seiner Wohnung im Stuttgarter Westen festgenommen.

Laut Polizei wurden bei einem Einbruch am 2. September 2013 in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Stoßäckerstraße Blutspuren gesichert. Die anschließende molekularbiologische Untersuchung und weitere Ermittlungen führten zu dem 54-jährigen Tatverdächtigen, der daraufhin festgenommen wurde. Darüber hinaus stellten die Beamten in der Wohnung mutmaßliches Diebesgut aus einem weiteren Einbruch sicher.

S-Degerloch: VW-Fahrer gerät in Gegenverkehr

Stuttgart-Degerloch: Vermutlich weil er einen Schwächeanfall erlitten hat, hat am Freitagmorgen ein 43-jähriger VW-Fahrer auf der Karl-Kloß-Straße in Degerloch die Herrschaft über seinen Wagen verloren und ist in den Gegenverkehr geraten. Dabei ist ein 50-Jähriger leicht verletzt worden.

Laut Polizei war der 43-Jährige gegen 7.10 Uhr in Richtung Degerloch unterwegs, als er unvermittelt auf die Gegenfahrbahn geriet und den entgegenkommenden Toyota des 50-Jährigen sowie den BMW eines 57-Jährigen streifte. In der Heinestraße prallte er letztlich frontal auf den ebenfalls entgegenkommenden BMW eines 36-Jährigen.

Während der Unfallaufnahme mussten die Karl-Kloß-Straße und die Heinestraße zunächst komplett gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 22.000 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

S-Hedelfingen: Diesel gestohlen

Stuttgart-Hedelfingen: Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag aus einem an der Einödstraße in Stuttgart-Hedelfingen abgestellten Minibagger Diesel abgezapft und gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, schnitten die Täter den Kraftstoffschlauch am Fahrzeugtank ab und stahlen aus dem Tank den Treibstoff.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 entgegen.

S-Plieningen: Fußgänger angefahren

Stuttgart-Plieningen: Ein 28 Jahre alter Fußgänger ist am Freitagvormittag in der Echterdinger Straße in Stuttgart-Plieningen von einem Auto angefahren und verletzt worden. Der Mann musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Laut Polizei war die 22-jährige Fahrerin eines Fiat Punto auf der Filderhauptstraße in Richtung Bernhäuser Straße unterwegs. An der Einmündung zur Echterdinger Straße wollte sie nach rechts abbiegen und übersah vermutlich den 28-jährigen Fußgänger, der die Echterdinger Straße überquerte.

Der Fußgänger wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert und blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

S-Sillenbuch: Mann onaniert vor 36-Jähriger

Stuttgart-Sillenbuch: Ein Unbekannter hat am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr in der Tuttlinger Straße in Stuttgart-Sillenbuch vor einer 36 Jahre alten Frau onaniert.

Wie die Polizei berichtet, sprach der Mann die Frau an, stellte ihr obszöne Fragen und onanierte vor ihr. Nachdem die 36-Jährige mit der Polizei drohte, flüchtete er in Richtung Oberwiesenstraße.

Der Gesuchte ist zirka 45 bis 55 Jahre alt und 1,75 bis 1,85 Meter groß. Er ist schlank und hat ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Auffällig waren das faltige Gesicht, herunterhängende Wangen und eine Brille im Pilotendesign. Zudem trug er ein dunkelgraues Basecap, eine dunkelgraue Jacke und eine dunkle Hose.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: