Stuttgart-Vaihingen: Drei bislang unbekannte Männer haben in der Nacht zum Freitag in Stuttgart-Vaihingen einen 36-Jährigen geschlagen und versucht, ihn auszurauben.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 0.15 Uhr in der Universitätsstraße unterwegs, als er von den drei Männern angesprochen und nach Zigaretten gefragt wurde. Als der 35-Jährige keine Zigaretten herausgeben wollte, schlugen sie plötzlich auf ihn ein und zogen ihm die Beine weg, so dass er stürzte. Als ein Auto in der Nähe anhielt, flüchteten die Unbekannten.

Die Männer sollen zwischen 25 und 30 Jahren alt sein, ihr Wortführer nannte sich "King von Vaihingen". Er ist zirka 1,80 Meter groß, hat eine stämmige, untersetzte Figur und kräftige Oberarme. Er hat kurzes, schwarzes lockiges Haar und trägt einen Oberlippen- und einen Kinnbart. Bekleidet war er mit einem T-Shirt und einer kurzen Hose, die bis zu den Knien reichte.

Der zweite Mann ist schlank, zirka 1,80 Meter groß und hat einen Oberlippenbart. Der dritte hat eine Glatze, trug eine Brille und ist ebenfalls zirka 1,80 Meter groß. Beide hatten T-Shirts und kurze Hosen an.

Zeugen - insbesondere die Insassen des Autos - werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-5468 zu melden.

S-Mitte: Schwerer Fahrradunfall im Berufsverkehr

Stuttgart-Mitte: Am Freitagmorgen ist ein 46 Jahre alter Radfahrer bei einem Unfall in Stuttgart-Mitte schwerst verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 7.20 Uhr mit seinem Mountainbike auf der Heilmannstraße in Richtung Schlossgarten unterwegs. An der Kreuzung mit der Bundesstraße 14 soll der Radler laut Zeugen über die Straße gefahren sein, obwohl seine Ampel rot war. Ein 44-jähriger Mercedes-Fahrer, der aus Richtung Innenstadt kam, erfasste den Radfahrer.

Der 46-Jährige, der keinen Helm trug, stürzte und wurde schwerst verletzt. Hinzugerufene Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Durch den Unfall kam es auf der stark befahrenen Bundesstraße im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr staute sich zurück bis zum Charlottenplatz.

S-Mitte: Zeuge hält mutmaßlichen Ladendieb fest

Stuttgart-Mitte: Ein couragierter 28-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag in einem Supermarkt in der Innenstadt einen Taschendiebstahl verhindert.

Wie die Polizei meldet, beobachtete der Mann gegen 13.15 Uhr, wie sich zwei verdächtig aussehende Männer einer 82 Jahre alten Kundin des Marktes in der Gaisburgstraße näherten. Während der eine die Rentnerin in ein Gespräch verwickelte, griff der 38-jährige andere in ihre Handtasche.

Der beherzte Zeuge schritt ein, hielt den 38-Jährigen fest und alarmierte die Marktmitarbeiter. In der Zwischenzeit flüchtete der zweite Verdächtige. Er konnte aber im Nachhinein ermittelt werden.

Die hinzugerufene Polizei nahm den 38-Jährigen fest. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den Mann.

S-Bad Cannstatt: In Gaststätte eingebrochen

Stuttgart-Bad Cannstatt: Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Donnerstag in eine Gaststätte in Stuttgart-Bad Cannstatt eingebrochen.

Wie die Polizei mitteilt, brachen die Unbekannten eine Tür des Lokals in der Nürnberger Straße auf und gelangten so ins Innere. Dort knackten sie drei Spielautomaten und stahlen daraus das Münzgeld. Zudem erbeuteten sie mehrere hundert Euro aus einem Bedienungsgeldbeutel.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5468 entgegen.

S-Münster: Diebe steigen in Supermarkt ein

Stuttgart-Münster: In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in einen Supermarkt in Stuttgart-Münster eingestiegen.

Wie die Polizei meldet, brachen die Diebe an dem Markt in der Freibergstraße die Tür des Haupteingangs auf. Zunächst packten sie Tabakwaren und Alkoholika im Wert von mehreren hundert Euro ein, dann stahlen sie aus der Kasse einer angrenzenden Bäckerei ebenfalls noch mehrere hundert Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 zu melden.

S-Vaihingen: Versucht, einen 36-Jährigen auszurauben

Stuttgart-Vaihingen: Drei bislang unbekannte Männer haben in der Nacht zum Freitag in Stuttgart-Vaihingen einen 36-Jährigen geschlagen und versucht, ihn auszurauben.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 0.15 Uhr in der Universitätsstraße unterwegs, als er von den drei Männern angesprochen und nach Zigaretten gefragt wurde. Als der 35-Jährige keine Zigaretten herausgeben wollte, schlugen sie plötzlich auf ihn ein und zogen ihm die Beine weg, so dass er stürzte. Als ein Auto in der Nähe anhielt, flüchteten die Unbekannten.

Die Männer sollen zwischen 25 und 30 Jahren alt sein, ihr Wortführer nannte sich "King von Vaihingen". Er ist zirka 1,80 Meter groß, hat eine stämmige, untersetzte Figur und kräftige Oberarme. Er hat kurzes, schwarzes lockiges Haar und trägt einen Oberlippen- und einen Kinnbart. Bekleidet war er mit einem T-Shirt und einer kurzen Hose, die bis zu den Knien reichte.

Der zweite Mann ist schlank, zirka 1,80 Meter groß und hat einen Oberlippenbart. Der dritte hat eine Glatze, trug eine Brille und ist ebenfalls zirka 1,80 Meter groß. Beide hatten T-Shirts und kurze Hosen an.

Zeugen - insbesondere die Insassen des Autos - werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-5468 zu melden.

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte brechen in Wohnungen ein

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte sind am Donnerstag in vier Wohnungen im Stuttgarter Stadtgebiet eingebrochen. In zwei Fällen scheiterten sie an Türen.

Wie die Polizei berichtet, stiegen die Einbrecher am Donnerstagvormittag in ein Mehrfamilienhaus in der Friedenaustraße in Stuttgart-Ost ein und brachen die Türen zu zwei Wohnungen auf. Sie durchwühlten die Räume; ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Am Donnerstagnachmittag verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Straße Im Finkenschlag in Stuttgart-Vaihingen, indem sie ein Fenster aufbrachen. Sie durchsuchten das gesamte Haus und stahlen Schmuck in unbekanntem Wert.

Aus einer Wohnung in der Liststraße in Stuttgart-Süd stahlen Einbrecher Bargeld und Fotozubehör im Wert von mehreren tausend Euro. Sie kamen über eine aufgebrochene Tür in das Haus. Gegen 10.30 Uhr hatten Zeugen dort einen verdächtigen Mann gesehen, der wie folgt beschrieben wird: Er soll rund 1,70 Meter groß und schlank sein. Er hat halblanges schwarzes Haar, trug ein blaues T-Shirt und eine Jeans. Er soll südländisch ausgesehen haben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5468 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: