Eine ganze Cannabisplantage entdeckt die Polizei am Samstag in einer Wohnung in Stuttgart-Süd. Foto: dpa / Symbolbild

Am frühen Samstagmorgen wählt ein 27-Jähriger den Notruf und beleidigt die Polizisten. Als die Beamten bei dem Mann in Stuttgart-Süd eintreffen, stoßen sie auf eine Cannabisplantage. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Süd: Polizeibeamte haben am frühen Samstagmorgen in Stuttgart-Süd einen 27-jährigen Mann festgenommen, der in seiner Wohnung Cannabis gezüchtet haben soll.

Wie die Polizei meldet, schrie der psychisch auffällige Mann gegen 5.15 Uhr in seiner Wohnung in der Falbenhennenstraße herum, wählte anschließend den Notruf und beleidigte den Polizisten am anderen Ende der Leitung.

Mehrere Streifenwagen fuhren anschließend in die Falbenhennenstraße und nahmen den 27-Jährigen in seiner Wohnung vorläufig fest. Dabei fanden die Beamten neben einer professionellen Aufzuchtplantage mit 28 Pflanzen bereits abgeerntetes Marihuana sowie zirka 80 Gramm Amphetamin.

Der 27-jährige Verdächtige wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: