Ein Unbekannter überfällt einen 63 Jahre alten Mann vor dessen Haustür im Stuttgarter Westen und traktiert ihn mit Schlägen und Tritten - die Polizei sucht Zeugen. Foto: Regio - Philipp Weingand

Als er gerade seine Haustür im Stuttgarter Westen aufschließen will, wird ein 63-Jähriger von einem Unbekannten überfallen - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-West: Ein 63 Jahre alter Mann ist am Samstagabend von einem Unbekannten vor seiner Haustüre in der Reinsburgstraße in Stuttgart-West angegriffen und beraubt worden.

Wie die Polizei mitteilt, wollt der 63-Jährige gegen 22.30 Uhr seine Haustür aufschließen, als ihm der Unbekannte Faustschläge und Tritte verpasste. Bei dem sich anschließenden Gerangel und Gezerre entwendete der Unbekannte dem Opfer aus der Jackeninnentasche den Geldbeutel und wollte die Reinsburgstraße abwärts flüchten.

Ein unbekannter Passant, der durch die Hilferufe des 63-Jährigen aufmerksam geworden war, konnte zusammen mit dem Opfer den Täter noch in Tatortnähe kurzzeitig festhalten. Hierbei gab dieser den Geldbeutel zurück, allerdings hatte er bereits einige kleinere Euro-Scheine entnommen. Schließlich flüchtete der Unbekannte in Richtung Rotebühlplatz.

Der Täter soll mindestens 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er ist korpulent und hat braune, nach vorne gekämmte Haare. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen kurzen Jacke, dunkelblauen Jeans und einem beigen Pullover.

Zeugen, insbesondere der unbekannte Passant, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-5778 bei der Polizei zu melden.

S-Ost: Durch unsichere Fahrweise aufgefallen

Stuttgart-Ost: Ein 21-jähriger VW-Fahrer hat am frühen Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 10 in Stuttgart-Ost mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Wie die Polizei meldet, war der 21-Jährige gegen 5.30 Uhr mit seinem Scirocco auf der Uferstraße in Richtung Stuttgart unterwegs. Dabei wurde er von einem nachfolgenden Autofahrer beobachtet, wie er mehrfach beide Fahrspuren benutzte und dabei im letzten Moment einen Kontakt mit der Mittel- und Seitenleitplanke vermeiden konnte.

Andere Verkehrsteilnehmer mussten ausweichen und abbremsen, um mit dem Scirocco nicht zu kollidieren. Bei der anschließenden Kontrolle auf Höhe der Nisslestraße konnten die Polizeibeamten keine Hinweise auf Alkohol oder Drogenbeeinflussung feststellen.

Geschädigte sowie Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-3500 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

S-Mitte: Mann mit abgebrochener Bierflasche verletzt

Stuttgart-Mitte: Ein 19 Jahre alter Tunesier ist am Samstagabend von drei Männern – vermutlich Landsleuten - vor einem Imbiss in der Klett-Passage in Stuttgart-Mitte brutal getreten und mit einer abgebrochenen Bierflasche verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, kam es zwischen dem 19-Jährigen und der dreiköpfigen Gruppe gegen 22.40 Uhr aus bislang unbekannten Gründen vor dem Imbiss zu Tätlichkeiten. Dabei schlugen die drei Männer zunächst auf den 19-Jährigen mit den Fäusten ein. Als das Opfer zu Boden gegangen war, traten die Täter ihm mehrfach ins Gesicht und verletzten ihn mit einer abgebrochenen Bierflasche.

Ein 41-jähriger Passant, der dem Opfer helfen wollte, erlitt durch die Flasche ebenfalls leichte Schnittverletzungen. Aufgrund seines Eingreifens flüchteten die Unbekannten in Richtung Südausgang/Mittlerer Schlossgarten. Der 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen, so dass er nur ambulant behandelt werden musste.

Bei den Tätern handelt es sich wohl um Nordafrikaner, vermutlich Tunesier, die zwischen 20 und 25 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß sein sollen. Sie sind allesamt schlank, haben dunkle kurze Haare - einer trägt einen Irokesenschnitt, ein anderer einen Zopf. Zum Tatzeitpunkt waren sie mit dunklen Hosen bekleidet, einer der Täter trug lediglich ein hellblaues T-Shirt, die beiden anderen eine hellbraune beziehungsweise schwarze Jacke.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

S-Mitte: Unbekannter raubt Mann aus

Stuttgart-Mitte: Ein 25-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag von einem Unbekannten in einem Vorraum eines Bankinstituts am Rotebühlplatz in Stuttgart-Mitte seines Geldes beraubt worden.

Polizeiangaben zufolge hielt sich der Geschädigte gegen 23.45 Uhr im frei zugänglichen Servicebereich auf, als der Unbekannte auf ihn zukam und die Herausgabe von Bargeld forderte. Nachdem sich der 25-Jährige geweigert hatte, schlug ihm der Unbekannte mehrmals mit der Faust ins Gesicht, griff in seine Jackentasche und nahm den Geldbeutel mit mehreren hundert Euro an sich. Danach flüchtete der Räuber.

Bei dem Täter handelt es sich vermutlich um einen Osteuropäer, der zwischen 50 und 60 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß ist. Er hat volles graues Haar, trägt Vollbart und führte einen roten Rucksack mit sich, zur Bekleidung ist nichts bekannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

S-Bad Cannstatt: Unfall fordert vier Leichtverletzte

Stuttgart-Bad Cannstatt: Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag in der Gnesener Straße in Bad Cannstatt sind vier Personen leicht verletzt worden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf zirka 28.000 Euro. Dies meldet die Polizei.

Ein 18-Jähriger wendete gegen 14.50 Uhr mit seinem Opel und wechselte unmittelbar danach vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er den Mercedes eines 19-Jährigen und stieß mit diesem zusammen.

Der Opel, der nach dem Zusammenstoß abgewiesen wurde, prallte anschließend gegen zwei geparkte Fahrzeuge. Beide Fahrer sowie die 17- und 18-jährigen Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: