Ein 19 Jahre alter Mann ist am Montagabend im Stuttgarter Hauptbahnhof ausgerastet. (Symbolbild) Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Ein 19 Jahre alter Mann geht am Montagabend im Stuttgarter Hauptbahnhof auf seine 18-jährige Freundin los. Als ein Jugendlicher den Streit schlichten will, bezieht auch er Prügel. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart: Ein 19 Jahre alter Mann hat am Montagabend im Stuttgarter Hauptbahnhof seine Freundin geschlagen. Als ein Jugendlicher einschreiten wollte, wurde auch er attackiert.

Wie die Polizei mitteilt, war der 19-Jährige wohl aus Eifersucht auf seine 18 Jahre alte Freundin losgegangen. Als ein 16 Jahre alter Jugendlicher den Streit schlichten wollte, bekam er einen Faustschlag ins Gesicht.

Beamte der Bundespolizei überwältigten den 19-Jährigen und nahmen ihn vorläufig fest. Der junge Mann stand unter dem Einfluss von Alkohol - ein Atemalkoholtest ergab über 1,6 Promille.

S-Untertürkheim: In Lagerhalle eingebrochen

Stuttgart-Untertürkheim: Unbekannte sind am Wochenende in eine Lagerhalle in der Dietbachstraße in Untertürkheim eingebrochen und haben mehrere Werkzeuge gestohlen.

Den Angaben der Polizei zufolge stiegen die Unbekannten über den Zaun des Firmengeländes. An der Lagerhalle hebelten sie eine Tür auf und durchsuchten die Räume der Firma. Außerdem brachen sie einen in der Halle stehenden Transporter auf.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990 - 3500 entgegen.

S-Mühlhausen: Trickbetrüger legt Seniorin herein

Stuttgart-Mühlhausen: Ein bislang unbekannter Mann hat am Montagabend durch einen fingierten Anruf bei einer älteren Dame in Mühlhausen Bargeld und Schmuck in Höhe von mehreren Tausend Euro erbeutet.

Wie die Polizei berichtet, rief der Unbekannte die 73 Jahre alte Frau gegen 21 Uhr an, gab sich als Polizeibeamter aus und warnte die Seniorin vor Diebesbanden, die es auf ihr Bargeld und ihren Schmuck abgesehen haben könnten. Um sich zu schützen forderte der Unbekannte die ältere Dame auf, Schmuck und Bargeld in eine Plastiktüte zu packen und vor dem Haus in einen Mülleimer zu werfen.

Die 73-Jährige kam der Aufforderung nach. Am nächsten Morgen schöpfte sie Verdacht und alarmierte die Polizei. Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro waren weg. Der Anrufer sprach akzentfreies Hochdeutsch.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

S-Untertürkheim/-Mühlhausen/-Rohr: Einbrecher am Werk

Stuttgart-Untertürkheim/-Mühlhausen/-Rohr: Zwei Wohnungseinbrüche und zwei Einbruchsversuche im Stuttgarter Stadtgebiet sind am Montag bei der Polizei angezeigt worden.

An der Lebretstraße in Untertürkheim hebelten Unbekannte zwischen 8 Uhr und 15.30 Uhr ein Kellerfenster auf und stahlen aus einer Wohnung Elektronikgeräte, Goldschmuck und eine Uhr. Über eine gekippte Terrassentüre drangen Unbekannte zwischen 18.20 Uhr und 19 Uhr in eine Wohnung am Möwenweg in Mühlhausen ein und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Bei Einbruchsversuchen blieb es am Störweg in Mühlhausen gegen 21.40 Uhr und an der Steigstraße in Rohr gegen 16 Uhr. In beiden Fällen scheiterten die Unbekannten beim Versuch, die Türen aufzuhebeln.

Hinweise nimmt die Polizei unter den Telefonnummern 0711/8990-3500, -3700, -3400 entgegen.

S-Feuerbach: Drei mutmaßliche Einbrecher gefasst

Stuttgart-Feuerbach: Polizeibeamte haben am Montagmittag in der Heilbronner Straße in Feuerbach drei mutmaßliche Wohnungseinbrecher im Alter von 23, 23 und 31 Jahren festgenommen, die sich offenbar mit gefälschten Papieren ausgewiesen hatten. Das teilen die Stuttgarter Staatsanwaltschaft und die Polizei am Dienstagnachmittag mit.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hatten die Beamten gegen 14.45 Uhr in der Heilbronner Straße einen VW Polo angehalten. Bei der Kontrolle der drei Insassen stellten die Beamten fest, dass die vorgelegten Ausweispapiere vermutlich gefälscht waren. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Autos fanden die Beamten Schmuckstücke und Einbruchswerkzeug.

Teile des Schmucks stammen offenbar aus einem Wohnungseinbruch, der am vergangenen Wochenende in Tamm im Kreis Ludwigsburg verübt wurde.

Die drei Tatverdächtigen werden am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Stuttgart: Gesuchter 33-Jähriger in Intercity festgenommen

Stuttgart: Ein per Haftbefehl gesuchter 33 Jahre alter Mann ist am Montagnachmittag in einem Intercityexpress bei Ulm von Beamten der Bundespolizei festgenommen worden.

Wie die Polizei meldet, wurde der Mann wegen Diebstahls und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gesucht.

Da der Tatverdächtige die geforderten Geldstrafen nicht bezahlen konnte, muss er nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von insgesamt 82 Tagen verbüßen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.