Ein kleines Mädchen will einen Labrador streicheln, doch dieser schnappt zu. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein kleines Mädchen darf den Hund einer Spaziergängerin streicheln, doch dieser schnappt plötzlich zu und verletzt das Kind. Ohne sich zu kümmern, setzt die Hundebesitzerin ihre Runde fort. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Kornwestheim: Ein fünf Jahre altes Mädchen ist am Freitagnachmittag in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) von einem Hund gebissen und leicht verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, spielte das Kind mit einer sieben Jahre alten Freundin im Bereich der Straße Oberer Klingelbrunnen. Gegen 15.30 Uhr ging dort eine Frau mit einem weißen Labrador spazieren. Auf Nachfrage durfte die Fünfjährige den Hund streicheln - doch der Vierbeiner schnappte zu und erwischte das Kind am Kopf.

Die Hundebeitzerin soll anschließend ihren Spaziergang fortgesetzt haben, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Das Mädchen musste ärztlich versorgt werden.

Die Hundebesitzerin hat helles oder graues Haar und trägt eine Brille. Der helle Labrador hört vermutlich auf den Namen "Chico". Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07154/1313-0 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: